Mittwoch, 21. April 2021
Bundespreis „Österreichs Händler:in“ - Jetzt einreichen und abstimmen!

Wer ist Österreichs beliebtester Händler?

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 29.03.2021 | | 3  
Wer ist der beliebteste Händler im ganzen Land? 2021 wird erstmals der Bundespreis Österreichs Händler:in 2021 vom Handelsverband vergeben. (Bild: Screenshot Handelsverband) Wer ist der beliebteste Händler im ganzen Land? 2021 wird erstmals der Bundespreis Österreichs Händler:in 2021 vom Handelsverband vergeben. (Bild: Screenshot Handelsverband) Erstmals schreibt der Handelsverband heuer den Bundespreis „Österreichs Händler:in“ aus. Mit diesem Award werden jene Handelsunternehmen ausgezeichnet, die beim Online-Voting die meisten Publikumsstimmen erhalten. Im Zuge des Handelskolloquiums am 20. April 2021 in Wien werden die Sieger gekürt.

Alle Händlerinnen und Händler sind eingeladen zu zeigen, warum gerade sie den Preis verdient haben: das schönste Schaufenster, das einladendste Ambiente, die kompetenteste Beratung, das kreativste Sortiment, die motiviertesten MitarbeiterInnen oder der coolste Social Media Auftritt. „Besonders auch den kleinsten Händlern wollen wir eine Bühne geben, denn alle gemeinsam prägen unseren Lifestyle, unsere Lebensqualität und das Gesicht unserer Städte und Gemeinden. Der Bundespreis soll den österreichischen Handel in seiner gesamten Vielfalt widerspiegeln“, so Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes und Initiator des Bundespreises „Österreichs Händler:in“. „Außerdem ist die Teilnahme am Award eine großartige Gelegenheit für den Corona-gebeutelten stationären Einzelhandel, sich ins Gespräch zu bringen, die Botschaft über die eigenen Kanäle zu streuen, die eigene Stammkundschaft aktiv anzusprechen und das eigene Geschäft einem breiteren Publikum zu präsentieren.“

Die vier Kategorien

Es werden Sieger in den folgenden vier Kategorien ausgezeichnet:

  • Beliebtester Kleinsthändler: Händler mit 1 bis 9 Beschäftigten
  • Beliebtester kleiner Händler: Händler mit 10 bis 49 Beschäftigten
  • Beliebtester mittelständischer Händler: Händler mit 50-249 Beschäftigten
  • Beliebtester großer Händler: Händler mit mehr als 250 Beschäftigten

Zur Abstimmung ist ganz Österreich eingeladen, denn die Sieger werden durch ein offenes Online-Publikums-Voting ermittelt. Die Händler sind eingeladen, ihre Kunden zur Abstimmung zu animieren: in den sozialen Medien, in Mailings, auf allen Kanälen. „So qualifizieren diese sich nicht nur für die Auszeichnung, sondern haben die Gelegenheit, mit ihren Kunden zu interagieren, sie zu mobilisieren und ihr Geschäft im Zuge der Awards öffentlich zu positionieren“, sagt Will.

Zu gewinnen gibt es für die jeweils Erstplatzierten neben der Trophäe selbst, die Auszeichnung „Beliebteste:r Händler:in 2021“ zu tragen, Bühnenpräsenz beim Handelskolloquium am 20. April 2021 sowie ein Jahresticket für alle vier Handelskongresse des Verbandes im Wert von 1.880 Euro und einen 30-sekündigen Werbespot im Wert von 10.000 Euro, ausgestrahlt an 2,96 Millionen Haushalte österreichweit. Dies werde ermöglicht durch eine Kooperation mit R9 RegionalTV Austria, wie der Handelsverband erklärt. Ein weiterer Kooperationspartner für den Bundespreis Österreichs Händler:In ist Oe4, LOGISTIK express und Retail Report.

Mitmachen und einreichen

Wie der HV sagt, sind österreichische Händler aller Größenordnungen eingeladen, beim Bundespreis mitzumachen. Es gehe bei dieser Auszeichnung aber auch darum, den vielen umtriebigen, kreativen und engagierten kleinen und mittelständischen Händlern eine Bühne zu geben.

Berechtigt zur Teilnahme sind in Österreich tätige Handelsunternehmen, die das Siegel „Österreichischer Händler“ tragen. Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos.

Ende der Einreichfrist ist Freitag, 9. April 2021. Abgestimmt wird bis 11. April 2021.

Jetzt einreichen: www.handelsverband.at/bundespreis

Kommentare (3)

    1. das glaube ich nicht.
      abgesehen davon, dass es vier Kategorien gibt:
      es geht um österr. Händler,
      es geht nicht nur um den Elektro-Handel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.