Freitag, 9. Dezember 2022
Studie zu Kaffeekonsum im Büro

Kaffee am Arbeitsplatz macht Unternehmen attraktiver

Dominik Schebach | 08.06.2022 | |  
„Kaffee gehört zum Arbeiten einfach dazu, denn er verbindet die Menschen in Unternehmen „Kaffee gehört zum Arbeiten einfach dazu, denn er verbindet die Menschen in Unternehmen", so Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung Jura Österreich. Wer seine Mitarbeiter aus dem Home Office zurück ins Büro locken will, der muss ihnen etwas bieten. Wie die nun eine Studie von Jura zeigt, können Arbeitgeber mit geschmackvollem Kaffee bei ihren Mitarbeitern Pluspunkte sammeln. Denn der Genuss von Kaffee ist für Österreichs Beschäftigte ein tägliches Arbeitsritual und erfüllt soziale Funktionen.

Die Studie von TQS Research & Consulting im Auftrag von Jura Österreich zeigt, welchen Stellenwert Kaffee im Büro bei den Beschäftigten hat. Fast drei Viertel (72 %) der befragten Arbeitnehmer sind der Meinung, dass Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv bzw. eher attraktiv sind, wenn sie Kaffee am Arbeitsplatz anbieten.

Kaffee gehört zum Arbeiten einfach dazu, denn er verbindet die Menschen in Unternehmen. Zum Beispiel kommt man mit Kolleginnen und Kollegen bei einer Tasse Kaffee schneller ins Gespräch. Das gemeinsame Kaffeetrinken fördert den Teamgeist, wenn neue Ideen hervorgebracht oder Lösungen gefunden werden. Das Anbieten von Kaffee bildet in der Regel auch den Einstieg bei Meetings mit Kunden und lockert die Stimmung auf. Kaffee hat somit eine bedeutende soziale Komponente und steigert dadurch das Wohlbefinden am Arbeitsplatz“, so Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung Jura Österreich, in Bezug auf das Ergebnis der Umfrage.

Kein Arbeitstag ohne Kaffee

Kaffee wird in heimischen Unternehmen häufig bei Gesprächen konsumiert. 63 % der befragten Arbeitnehmer gaben an, ihren Kaffee mit Kollegen zu trinken. Dementsprechend ist es für 78 % der Personen wichtig, dass sie beim Austausch mit Kollegen eine Tasse Kaffee genießen können. Nur für 8 % spielt das eine geringe Rolle.

Beim Kaffee im Büro kommt es auch auf die Qualität an. Der Geschmack ist für 61 % der Beschäftigten besonders wichtig. Österreichs Arbeitnehmer schätzen zudem die schnelle Zubereitung (54 %) und einfache Bedienung der Kaffeemaschine (38 %). Der Lieblingskaffee wird am Arbeitsplatz großteils mit einem Kaffeevollautomaten (41 %) zubereitet. Weniger häufig kommen hierzulande Kaffeeautomaten (23 %) oder Kapselmaschinen (20 %) in den Unternehmen zum Einsatz.

Der Genuss von Kaffee am Arbeitsplatz ist angesichts der Umfrageergebnisse für die meisten Beschäftigten unverzichtbar. 86 % der befragten Arbeitnehmerinnen gaben an, im Büro Kaffee zu trinken. Mehr als ein Drittel der Personen (34 %) gönnt sich zwei Tassen Kaffee pro Tag. 29 % der Mitarbeiter greifen in der Arbeit sogar drei Mal und öfters zu einer Tasse Kaffee. Zubereitet werden vor allem klassische Kaffeespezialitäten: Die berufstätigen Österreicher trinken am Arbeitsplatz bevorzugt Cappuccino (25 %), gefolgt von Schwarzkaffee (14 %) und Espresso (13 %).

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden