Donnerstag, 30. Juni 2022
E-Commerce

Post und Handelsverband starten Initiative für shöpping.at

Hintergrund | Dominik Schebach | 13.06.2022 | |  
Post und Handelsverband wollen zusätzliche KMUs auf das heimische Handelsportal shöpping.at locken und starten deswegen die Initiative Post und Handelsverband wollen zusätzliche KMUs auf das heimische Handelsportal shöpping.at locken und starten deswegen die Initiative "Gemeinsam online wachsen". (© Post AG) Online-Marktplätze gewinnen immer größere Bedeutung im E-Commerce. Die Post und der Handelsverband starten nun mit der Initiative „Gemeinsam online wachsen“, welche vor allem KMU auf das heimische Portal bringen soll. Ab sofort können alle Handelsverband-Mitglieder, die sich neu auf shöpping.at registrieren, die Services des Online-Marktplatzes ohne Fixkosten und bis 1. Oktober zusätzlich ohne Verkaufsprovision nutzen.

„Die jüngsten Krisen haben das Kaufverhalten der Menschen verändert. Ein optimaler Zeitpunkt, sich einen Teil des jährlichen Kaufkraftabflusses von 6 Mrd. Euro im E-Commerce zurückzuholen. Mit der Regionalinitiative ‚Gemeinsam online wachsen‘ wollen wir österreichische Händler dabei unterstützen, wettbewerbsfähiger zu werden und Online-Marktanteile zurückzuerobern. Dazu bündeln wir die Kräfte“, erklärt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will zum Start der Initiative.

Rundum-Sorglos-Paket

Die Basis der neuen Initiative bildet ein eigener shöpping-Pakettarif für kleine Händler, welche im E-Commerce akiv werden wollen. Zusätzlich kann auch das gesamte Fulfillment – von der Lagerung über die Kommissionierung, Verpackung und den Versand bis zum Retourenmanagement – an die Post ausgelagert werden. Dementsprechend präsentieren Handelsverband und Post die Initiative als Rundum-Sorglos-Paket für KMUs.

„Nur jedes fünfte E-Commerce-Paket in Österreich wird auch tatsächlich vom heimischen Handel verschickt. 70 bis 80% aller Pakete entfallen auf das Cross-Border-Geschäft, damit steht Österreich europaweit leider an der traurigen Spitze. Mit shöpping bieten wir eine attraktive Plattform für Händler aus Österreich an, um genau diesen Umstand zu ändern“, sagt Georg Pölzl, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Post AG.

Zur Teilnahme an der Aktion müssen die interessierten Handelsbetriebe aktive Mitglieder des Handelsverbandes sein und der Sitz der gewerbetreiben Gesellschaft sein. Außerdem muss der Versand der Pakete aus Österreich erfolgen und die Retourenadresse ebenfalls in Österreich sein.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden