Freitag, 17. September 2021
IFA 2011

Haier gibt Einblick in die Zukunft des Fernsehens

Multimedia | Die Redaktion | 05.09.2011 | |  
Haier, die weltweite Nummer 1 aller Hausgerätemarken (Euromonitor International Limited; Marktanteil nach Verkaufsmenge 2010), präsentiert anlässlich der IFA 2011 seine erweiterte Produktreihe in den Bereichen Weiße und Braune Ware. Die Produkte zeichnen sich durch ihr harmonisches Design und zahlreiche Innovationen aus.

Haier stellt mit dem 3D-Full HD LED-Fernseher M500P seine neueste Produktentwicklung auf der IFA vor. Die 3D-Polarisationsfiltertechnik macht den Gebrauch leichterer Brillen möglich, die ohne Batterien funktionieren und Blickposition und Kopfhaltung nicht einschränken. Somit ist Filmgenuss für die ganze Familie garantiert. Darüber hinaus besticht das Gerät durch sein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Die 3D-TV Reihe von Haier überzeugt durch seine schwarze Metall-Optik und kombiniert klassisches Fernsehen und Internetanwendungen.

Die neuen Serien A700 und A500 bieten ein ultra-flaches Design, die Fernseher der A700-Serie einen besonders schmalen Rahmen sowie einen eleganten und diskret verchromten Fuß. Die A700-Serie bietet Internetverbindung und ist mit der neuen F2R 200Hz-Technologie von Haier ausgestattet. Die A500-Serie bietet ebenfalls Internetverbindung sowie eine hohe Bildwiederholungsrate von 100 Hz.

Fernseher der Zukunft

Haier investiert vier Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung und lädt seine Besucher auf der IFA ein, deren neueste Ergebnisse  zu entdecken, die für Haier das Fernsehen von morgen widerspiegeln : Ein unsichtbarer organischer Bildschirm, ein Fernseher, der über Bewegungen oder elektronische Impulse, die das Gehirn aussendet, gesteuert wird, 3D-Fernseher ohne Brille, Fernseher, die nicht nur mit dem Internet, sondern ebenso mit allen elektronischen Geräten und Hausgeräten kommunizieren und so eine Steuerung des gesamten Hauses ermöglichen… Darüber hinaus werden zwei kabellose Fernseher der neuesten Generation präsentiert.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An einen Freund senden