Dienstag, 15. Oktober 2019
IFA 2011

Kleines, Feines und Riesengroßes von Sony

Multimedia |Wolfgang Schalko | 06.09.2011 | |  
In Berlin zeigte Sony, dass die BRAVIA LCD-Fernseher der HX925-Serie nicht nur das Beste sind, das man derzeit in puncto Heimkino zu bieten hat, sondern auch das Größte – mit dem ersten 65 Zöller. Wie im Vorfeld angekündigt, kamen die Tablets S und P zu ihrer Premiere – und sorgten wie erwartet für großes Publikumsinteresse. Ebenso der Blick in die Fernsehzukunft, den Sony mit dem 3D Headmounted Display ermöglichte.

Was High-End TV-Geräte heute können müssen, demonstrierte Sony mit den aktuellen Fernsehern der HX925-Serie: Neben dem Zugriff auf das Fernsehprogramm öffnen sie den Weg ins Internet. Die neuen BRAVIA Modelle ermöglichen zum Beispiel den Weg zu zahlreichen Online-Videos von SAT.1, ProSieben und kabeleins. Wer seine Lieblings-Clips in Zukunft frei wählen möchte, kann neben YouTube auch frei im Internet surfen – der integrierte Browser macht’s möglich. Gerade in Sachen leichter und intuitiver Bedienung können die Geräte der HX925-Serie ebenfalls punkten. Wer sich in die Weiten des freien Internets aufmacht, um direkt seine Lieblingsseiten anzusteuern, kann die Tastatur seines VAIO Notebooks nutzen oder auf die kostenlose Smartphone App „Media Remote“ vertrauen. So werden das Android Telefon oder iPhone und die Sony Tablets S und P zur vollwertigen Tastatur für den Fernseher. Und dank integriertem W-LAN findet die HX925-Serie den Weg ins Internet kabellos. Zu jedem High-End TV-Gerät von Sony gibt es kostenlos eine HD Skype Kamera und zwei aktive Shutter-Brillen dazu. So wird die HX925-Serie zur Kommunikationszentrale in 2D und 3D – besonders beeindruckend bei der 65 Zoll-Variante, die erstmals auf der IFA gezeigt wurde.

Passend zum diesjährigen Stand-Motto „Connected World“ präsentierte Sony seine beiden ersten Tablets S und P. Ihr unverwechselbares Design macht sie zu idealen Begleitern für Fans des mobilen Entertainments. Als erste PlayStation®-zertifizierte Tablets holen die Modelle beliebte Gaming-Klassiker auf den Tablet-Bildschirm. Dank der Infrarot-Schnittstelle des Sony Tablet S wird das Gerät sogar im Handumdrehen zur Fernbedienung zum mühelosen Steuern von Home-Entertainment-Geräten. Bereits im September kommt das Sony Tablet S auf den Markt, das Sony Tablet P folgt Anfang 2012. Sehen lassen kann sich auch der Neuzugang in der VAIO S-Serie: Das schlanke 15,5 Zoll (39,5 Zentimeter) Notebook wiegt nur knapp zwei Kilogramm – bei erstklassiger Ausstattung. Das entspiegelte Full HD (1920 x 1080) VAIO Display Plus liefert ein gestochen scharfes und farbentreues Bild. Ein optional erhältliches 3D-Panel eröffnet sogar dreidimensionale Perspektiven – und das ganz ohne 3D-Brille. Bereit für die dritte Dimension gibt sich auch die neue VAIO L-Serie: Neben dem bereits erhältlichen 3D Notebook der VAIO F-Serie präsentierte Sony nun mit dem VPC-L22Z1E den ersten 3D fähigen All-in-One Multimedia Desktop PC mit 61 Zentimeter (24 Zoll) Touchscreen. Die schlanke L-Serie verwandelt 2D Filme mit nur einem Tastendruck in eine simulierte 3D Darstellung. Darüber hinaus ist der neue All-in-One PC erstmalig mit einem 3D HDMI®-Eingang für die Wiedergabe von 3D Spielen von der PlayStation®3 ausgestattet. Und mit der einfach zu bedienenden Family Paint 3D Software lassen sich kinderleicht eigene dreidimensionale Kunstwerke schaffen.
Richtig futuristisch gab sich Sony mit dem 3D Headmounted Display HMZ-T1: Die extravagante OLED Brille macht 3D im Kinoformat in jedem Wohnzimmer möglich – äußerst platzsparend und dank der integrierten Kopfhörer auch ohne jemand anderen zu stören. Zu haben soll das gute Stück um 799 Euro (UVP) sein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.