Montag, 18. Oktober 2021
Electrolux kämpft für saubere Ozeane via Facebook

Weg mit dem Dreck

Die Redaktion | 06.09.2011 | |  
Electrolux sagt dem Plastik-Dreck in den Weltmeeren den Kampf an. Electrolux sagt dem Plastik-Dreck in den Weltmeeren den Kampf an. Was hat Plastikmüll mit unseren Weltmeeren zu tun? Leider ziemlich viel… Unter dem Motto „1 Klick – 1 Euro“ sind daher ab sofort alle Konsumenten dazu eingeladen, die Zu-sammenarbeit von Electrolux mit den gemeinnützigen Organisationen „Algalita“ und „5 Gyres“ zu unterstützen, damit der Plastikmüll in den Ozeanen nicht länger Auftrieb hat.

Wie man helfen kann? Ganz einfach: Zwischen dem 01. September 2011 und 30. Oktober 2011bringt jeder „Like“ für die Electrolux-Seite auf Facebook einen Euro für die Spendenkasse.

Bereits seit Juni diesen Jahres können zusätzliche Spendengelder mit dem Kauf eines Staubsaugers aus der Electrolux „Green Range“ lukriert werden: das Unternehmen unter-stützt die Organisationen mit jeweils 1,5 % des Kaufpreises.

Algalita & 5 Gyres

Algalita und 5 Gyres sind zwei gemeinnützige Organi-sationen aus den USA. Die Mission der Organisationen ist die Abwicklung von Forschungstätigkeiten und die Kommunikation über die globalen Auswirkungen der Plastik-Verschmutzung der Welt-Meere sowie die Entwicklung von Strategien, um die Plastikverschmutzung in Meeren zu stoppen.

Über die Initiative „Vac from the Sea“

Seit dem Start im Jahr 2010 rückt die Kampagne „Vac from the Sea“ sowohl die Thematik der Meeresverschmutzung durch Plastikmüll, als auch die Nachfrage nach nachhaltig pro-duzierten Hausgeräten in den Fokus. Zusammen mit Experten und freiwilligen Helfern sammelte Electrolux Plastik aus fünf Meeresgewässern sowie aus Korallenriffen, Küsten-abschnitten, Stränden und Felsspalten und entwickelte daraus fünf Staubsauger in buntem Plastikmosaik-Design.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 49 = 52

An einen Freund senden