Freitag, 5. Juni 2020
Neues von Dyson

Weit mehr als heiße Luft

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 19.09.2011 | Bilder | |  

Der österreichische Fachhandel bekam am ersten Futura-Tag in Halle 5 etwas zu sehen, was vor ihm noch keiner im deutschsprachigen Raum gesehen hat: das neueste Produkt aus dem Hause Dyson, das erst am 15.9. freigegeben wurde und somit nicht einmal auf der IFA vorgestellt wurde. Es handelt sich dabei um den AM04, einen Heizlüfter, der auch kühlen kann.

Um einen Raum zu erwärmen, kann der Dyson Hot Heizlüfter kann von 1 bis 37 Grad Celsius eingestellt werden. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, wird die Raumtemperatur durch Messung der Umgebungsluft überwacht. Bei einem Temperaturabfall springt der Lüfter wieder an, bis die eingestellte Temperatur wieder erreicht ist.

James Dyson zeigt sich begeistert: „Andere Heizlüfter haben ineffiziente Motoren oder Lüftungsgitter als ‚Staubfänger’. Wenn die Temperatur steigt, ist das Ergebnis ein nur teilweise erwärmter Raum und ein besorgniserregender Brandgeruch. Die Dyson Ingenieure haben einen Heizlüfter entwickelt, der keine Gerüche erzeugt und den gesamten Raum erwärmt.“

Die Ingenieure – 22 an der Zahl und darunter Experten für Thermodynamik und Strömungsmechanik – arbeiteten drei Jahre an der Erforschung, Entwicklung und dem Testen der patentierten „Dyson Air Multiplier Technologie“ für deren Anwendung in einem Heizlüfter. Und so funktioniert es: Unter Anwendung der patentierten Air Multiplier-Technologie wird Luft durch ein schraubenförmiges Antriebsrad (mit Technologien die auch bei Turboladern und Düsentriebwerken eingesetzt werden) eingesaugt, um anschließend durch eine 2,5 mm breite Öffnung innerhalb des Luftrings beschleunigt zu werden. Auf diese Weise wird ein Luftstrahl erzeugt, der über eine tragflächenförmige Rampe fließt und so seine Richtung kanalisiert. Die umliegende Luft wird mit in den Luftstrom gesaugt und durch das so genannte „Erzeugen und Mitreißen“ um das 6-fache verstärkt.

Der Dyson Hot Heizlüfter verfügt über eine digitale Temperatureinstellung. Der variable Luftstrom und die Oszillation werden entweder vorne direkt am Gerät oder über die Fernbedienung gesteuert. Das Modell weist geringe Oberflächentemperaturen auf und keine sichtbaren Heizelemente. Es ist äußerst sicher und so konzipiert, dass es sich automatisch ausschaltet, falls es zu einem Umkippen kommt.

Der Heizlüfter lässt sich weiters dank einer Fernbedienung problemlos von jeder beliebigen Position im Raum ein- und ausschalten. Darüber hinaus sind auch die Regulierung der Temperatur, der Luftstromintensität sowie die Ausrichtung des Luftstroms per Fernbedienung möglich. Die Fernbedienung ist gebogen und magnetisch zur praktischen Aufbewahrung direkt am Gerät. Anders als herkömmliche Heizlüfter verfügt das Gerät auch über eine Ventilator- Funktion.

Produkt-Details

  • Verfügbar ab Ende Oktober 2011.
  • UVP 349 Euro
  • Farbe: anthrazit/blau und weiß /silber
  • Reinigung: einfach und schnelles Abwischen mit einem Tuch.
  • Gewicht: ca. 2,57 kg
  • Garantie: Der Dyson Hot Heizlüfter wurde auf eine konstante Verwendung von zehn Jahren getestet. Es gilt eine zweijährige Teile- und Betriebsgarantie.
  • Materialien: Der Dyson Hot Heizlüfter wird aus robustem Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) gefertigt. ABS ist ein robustes thermoplastisches Material, das zur Herstellung leichter, harter und geformter Produkte verwendet wird. Es besitzt eine gute Stoßfestigkeit und wird zur Herstellung von Stoßstangen, Sturzhelmen und modernen Golfschlägerköpfen eingesetzt. Das Material wird ebenfalls für Dyson-Staubsauger und Dyson Airblade-Händetrockner verwendet.
Bilder
Der Dyson Hot Heizlüfter AM04: Heizen mit großer Reichweite für eine schnelle Raumerwärmung.
Der Dyson Hot Heizlüfter AM04: Heizen mit großer Reichweite für eine schnelle Raumerwärmung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.