Samstag, 21. Mai 2022
ESTRO Irdeto CI+ Modul

Ab sofort inklusive ORF-ICE Smartcard

Multimedia | Die Redaktion | 30.11.2011 | |  

Das Estro Irdeto CI+ Modul ist für die Freischaltung der Programminhalte von ORF Digital sowie von HD Austria geeignet. Das Modul kann sowohl in TV-Geräten mit Sat-Tuner und CI+/CI-Schnittstelle verwendet werden, wie auch in Sat-Receivern mit CI+/CI-Schnittstelle. Das Modul ist ORF/TÜV-zertifiziert und kann ab sofort auch im Set mit einer speziell durch den ORF für den Modulbeipack vorgesehenen ORF-ICE Smartcard vermarktet werden.

Um als Fachhandelspartner von Estro mit Modul und ORF-Karte beliefert werden zu dürfen, ist es notwendig, sich im ORS-Portal zu registrieren (E&W Online berichtete).

Das Estro Irdeto CI+ Modul ist in vier Varianten bestellbar. In jeder Variante wird das Modul in einem attraktiven DVD-Cover geliefert und verfügt über eine detallierte Installations- und Bedienungsanleitung. Die individuelle CSSN-Nummer für die Anmeldung bei HD Austria befindet sich auf der Modulrückseite.

Varianten und Preise

  • Variante 1: Estro Irdeto CI+ Modul: UVP: 59 Euro
  • Variante 2: Estro Irdeto CI+ Modul inkl. 3-Monats-Gutschein HD Austria: UVP: 79 Euro
  • Variante 3: Estro Irdeto CI+ Modul inkl. ORF ICE-Karte: UVP: 99 Euro
  • Variante 4: Estro Irdeto CI+ Modul inkl. 3-Monats-Gutschein HD Austria + ORF ICE-Karte: UVP: 119 Euro

Zahlen, Daten, Fakten

Strobl will der Modullieferant Nummer 1 ab Dezember 2011 und für die Zukunft in Österreich sein. „Daher werden wir die Lizenzierungen massiv forcieren und alle TV Hersteller werden eingeladen, über Estro Strobl die Lizenzierungen einzureichen. Unser Angebot 2011: TV Hersteller zahlen keine TÜV Kosten“, so VL Christian Strobl. Und fügt noch einen Punkt hinzu: „Das Estro Irdeto CI+ Modul hat
Astra OTA SW-Update garantiert.“

Dazu hat Strobl neben den Estro Irdeto CI+ Modulen und dem HD Austria Modul auch eine beachtliche Stückzahl an ORF „Modul-Beipack Karten“ auf Lager genommen und den Vertrag „Smartcard – Vereinbarung CA-Module“ Fassung November 2011 unterzeichnet. Bis nächste Woche wird Strobl zusätzlich zu den aktuell acht Lizenzen noch weitere vier bis sechs TV-Geräte beim TÜV zur Zertifizierung einreichen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden