Freitag, 18. Oktober 2019
Oral-B

Der WOW-Effekt

Hausgeräte |Stefanie Bruckbauer | 11.01.2012 | |  
Kai Pflaume konnte für die Oral-B Test Editionen als Markenbotschafter gewonnen werden. Kai Pflaume konnte für die Oral-B Test Editionen als Markenbotschafter gewonnen werden.

Gute Mundhygiene kann man fühlen und Oral-B lädt nun jeden, der das einmal ausprobieren möchte, zum großen Test ein. Die Oral-B Test Editionen mit fortschrittlicher 3D-Reinigungs-Technologie gibt es vom 1 Jänner bis 31. März 2012 zu einem tollen Preis und mit Geld-zurück-Garantie.

„Sind Sie bereit für Ihr WOW-Erlebnis beim Zähneputzen?“ So lautet das Motto der neuen Oral-B-Initiative, im Zuge derer vom 1. Jänner bis 31. März 2012 Testeditionen zum Aktionspreis angeboten werden. Die Testeditionen bieten viele Extras wie beispielsweise 3D-Reinigungs-Technologie, Andruckkontrolle oder Professional-Timer. Dazu gibt es noch eine Geld-zurück-Garantie mit vollem Rückgaberecht über 30 Tage. Oral-B möchte damit Handzahnbürstenverwender, die bis heute noch nicht überzeugt werden konnten, erreichen.

Die Vorteile dieser Oral-B Initiativen für den Handel liegen auf der Hand: Es handelt sich um eine attraktive Produktpalette und um starke Aktionsangebote. Die neue Konsumentenansprache bringt mehr Frequenz und führt zu mehr Umsatz. Ein umfangreiches Marketingprogramm sowie umfangreiche POS-Materialien runden das Paket ab.

Markenbotschafter

Apropo Marketing: Kai Pflaume, der bisher immer als Weihnachts-Testemonial fungierte, konnte auch für die neue Kampagne als Markenbotschafter gewonnen werden. Neben dem Werbefilm mit dem sympathischen Deutschen gibt es aber auch noch einen weiteren, neuen Oral-B Werbespot. Zudem wird die Testedition durch eine groß angelegte Online-Kampagne unterstützt.

Inzwischen setzen bereits über 20 Millionen zufriedene Verwender in Österreich, Deutschland und der Schweiz auf elektrische Zahnbürsten von Oral-B. Die neue 3D-Reinigungs-Technologie von Oral-B entfernt Plaque mit bis zu 8.800 rotierenden und 40.000 pulsierenden Bewegungen des Bürstenkopfes pro Minute. „Durch die schnellen Putzbewegungen der kleinen runden Bürstenköpfe werden die Zahnoberflächen geradezu „poliert“. Diese Technologie ist herkömmlichen, manuellen Zahnbürsten überlegen“, so zahnmedizinische Experten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.