Mittwoch, 12. August 2020
„Immer besser!”

Miele-Galerie in Wien schwungvoll eröffnet

Hausgeräte | Die Redaktion | 27.01.2012 | Bilder | |  
Am 29. Jänner kommt das Erfolgsmusical Cats wieder nach Wien. Die Gäste durften bei der Eröffnung der Miele-Galerie als allererste eine „Vorpremiere Am 29. Jänner kommt das Erfolgsmusical Cats wieder nach Wien. Die Gäste durften bei der Eröffnung der Miele-Galerie als allererste eine „Vorpremiere" genießen.

„Von Miele kann man sich einiges abschauen!” Das war der einhellige Tenor auf der gestrigen Eröffnung der neuen Miele-Galerie in Wien. Nicht nur, dass der Marktführer in Österreich das durchwachsene Jahr 2011 immerhin mit einem Plus von 3% abschließen konnte. Auch die neue imposante Miele-Galerie und das dazugehörige Auftaktevent waren ein voller Erfolg.

In Österreich stieg der Umsatz im vergangenen Jahr (Jänner bis Dezember) um knapp 3 Prozent auf 195 Mio. Euro – „und das in einem stagnierenden Markt”, wie Österreich-GF Martin Melzer betont. Für 2012 ist man „verhalten optimistisch”. An einen Rückzug aus Problemländern wie Spanien, Griechenland oder Portugal denkt man nicht nach, betont Senior Vice President Josef Vanicek im Gespräch mit E&W.

Da Miele gerade im Osten Österreichs noch großes Potenzial sieht (E&W berichtete), soll die Miele-Galerie gerade auch dem Fachhandel zugute kommen. 10 Mio Euro investierte das Unternehmen in das neue Kundenzentrum im 23. Wiener Bezirk. Potenzielle Miele-Kunden können die gesamte Range an Geräten dort angreifen und ausprobieren, für den Fachhandel wurden Schulungsräume konzipiert. Händler- als auch kulturelle Events, Kochkurse usw sollen die Marke noch mehr pushen. „Über den Preis können wir nicht gewinnen, aber über den Wert und Service”, unterstreicht Markus Miele im Gespräch mit E&W. Auch der Geschäftsführende Gesellschafter, Reinhard Zinkann, betont: „Unser Credo ist eben: immer besser!“

Das dies auch für Events gilt, hat der Hersteller nun bei der gestrigen  Eröffnung der Wiener Miele-Galerie unter Beweis gestellt. Unter dem Motto „Tradition und Moderne” wurden Erlebnisse für alle Sinne bereitet. Durch den Abend führte die ORF-Kulturlady Barbara Rett. Neben kulinarischen Genüssen von Kim Sohyi (Kim kocht) kamen auch die Kulturfreunde auf ihre Rechnung. So waren die Geladenen live beim Auftritt des Wiener Staatsopernballetts dabei, sahen exklusiv als erste in Wien Ausschnitte der „Vorpremiere“ von Cats und wurden von einem Auftritt der Band Bond, einem australisch-britischen Klassik-Crossover-Streichquartett, in die moderne Musikszene entführt. Zudem erwartete die Anwesenden – allen voran Josef Vanicek eine besondere Überraschung: Für den  bekennenden Beatles-Fan gründeten Miele-Mitarbeiter eigens für diesen Abend eine Band und geigten bis in die frühen Morgenstunden mit Evergreens der „Pilzköpfe“ auf.

Unter den hunderten Gästen fanden sich natürlich auch Promis aus der Handelslandschaft wie die Koops-Chefs Fritz Sobol, Alfred Kapfer, Peter Osel und Alexander Klaus mit Gefolge, Hans-Peter RanftlWolfgang Krejcik mit Gattin, Christian Lefkowits, Andrea Margreiter, Herbert Stohlhofer, Ingrid Urbanik, Lisi Sommer, Wolfgang Mörth, Ewald und Tanja Mengl, Wolfgang Bauer, Willi Fleischmann, Wolfgang Pelz usw. usw.

Dass die Miele-Galerie in Wien ein Erfolg wird, davon ist man in der Führungsetage überzeugt: „Wir haben durch unsere Galerie in Wals einiges gelernt und können von diesen Erfahrungen auch in Wien profitieren.” Der Plan scheint schon jetzt aufzugehen, schließlich sind schon jetzt – ohne Werbung – die ersten Kochevents in der Galerie ausgebucht, heißt es.

Mit der Eröffnung in der Vorarlberger Allee 31 in Wien gibt es weltweit nun bereits 50. Miele-Galerien. Miele ist in 47 Ländern mit eigenen Vertriebsgesellschaften vertreten und in weiteren 50 Ländern über Importeure. Das deutsche Unternehmen beschäftigt weltweit rund 16.600 Mitarbeiter, in Österreich sind es 640.

 

Noch viel mehr Fotos zur gelungenen Veranstaltung findet man in unserer Fotogalerie.

Bilder
Martin Melzer, Reinhard Zinkann und Markus Miele (v.l.) lüften das langgehütete Geheimnis...
Martin Melzer, Reinhard Zinkann und Markus Miele (v.l.) lüften das langgehütete Geheimnis...
Im Gegensatz zum Wiener Stadthallenbad wurde die Mielegalerie kosten- und termingerecht eröffnet.
Im Gegensatz zum Wiener Stadthallenbad wurde die Mielegalerie kosten- und termingerecht eröffnet.
Die Tänzer des Staatsballets verbanden in ihrer Darbietung Tradition und Moderne.
Die Tänzer des Staatsballets verbanden in ihrer Darbietung Tradition und Moderne.
Die Herren Herbert Stohlhofer, Willi Fleischmann und Wolfgang Pelz werden von der Miele-Mannschaft umsorgt.
Die Herren Herbert Stohlhofer, Willi Fleischmann und Wolfgang Pelz werden von der Miele-Mannschaft umsorgt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.