Samstag, 7. Dezember 2019
Südkorea zeigt’s vor

Smartphone-Shopping der Zukunft

Hintergrund | Dominik Schebach | 07.02.2012 | |  
Mit großen Plakatwänden und QR-Codes vereinfacht der Handelskonzern Tesco seinen Kunden das Shoppen mit den Smartphone. Mit großen Plakatwänden und QR-Codes vereinfacht der Handelskonzern Tesco seinen Kunden das Shoppen mit den Smartphone.

Der britische Handelskonzern Tesco demonstriert in Südkorea, wie sich Smartphones in die Multi-Channel-Strategie integrieren lassen. Mit der Errichtung von „Virtual Stores“ speziell für Smartphones konnte der Handelsriese seine Online-Verkäufe mehr als verdoppeln.

Das eigentliche Ziel war, eine deutliche Umsatzsteigerung ohne zusätzliche Standorte zu erreichen. Tesco löste das Problem, indem der Handelskonzern die Bilder von Supermarktregalen in U-Bahnstationen plaktierte. Der Kunde musste nur noch die Ware per QR-Code auswählen und bestellen. Wie das funktioniert, sehen Sie in dem Video.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.