Mittwoch, 29. Juni 2022
Das Ende des Henne-Ei-Problems: Endlich LTE-Endgeräte

A1 und HTC launchen erstes LTE-Smartphone

Telekom | Dominik Schebach | 14.02.2012 | |  
HTC Country Manager Eric Matthes bei der heutigen Präsentation des HTC Velocity 4G: HTC Country Manager Eric Matthes bei der heutigen Präsentation des HTC Velocity 4G: "Wir wollen bei der nächsten Mobilfunkgeneration von Anfang an dabei sein."

Die große Schwierigkeit bei der Einführung von neuen Mobilfunktechnologien ist die Verfügbarkeit der entsprechenden Endgeräte – so auch beim kommenden Übertragungsstandard LTE. Schließlich investieren die Betreiber erst in die Infrastruktur, wenn es Endgeräte gibt, während viele Hardwarehersteller auf den Ausbau der Netze warten. Mit der heutigen Ankündigung des HTC Velocity 4G durch  HTC und A1 wird dieses Dilemma nun aufgebrochen. Das HTC Velocity 4G wird mit 1. März exklusiv bei A1 gelauncht.

Der Launch unseres ersten LTE-Smartpohnes in den USA ist bereits eine Erfolgsstory. Jetzt zeigen wir auch in Europa bei der Technologie Leadership. Wir wollen bei der nächsten Mobilfunkgeneration von Anfang an dabei sein“, erklärte HTC-Country Manager Eric Matthes bei der gemeinsamen Präsentationdes HTC Velocity 4G mit A1. „Wir wollen der erste Ansprechpartner der Branche bei LTE sein.“

Wir wollen mit dem HTC Velocity zeigen, wozu man LTE nutzen kann, und die Technologie für die Kunden verständlich machen. Insofern ist es ein Signal, wohin sich der Markt entwickelt. Denn  LTE stellt einen Quantensprung für die Nutzung von Multimedia am Smartphone dar“, erklärte auch Alexander Wachlowski, Residental & Small Business Marketing A1. „Vor allem bei Videostreams, Social Media mit schnellen Video-Uploads und Multiplayer Games sehen wir großes Potenzial  für dieses Smartphone.“ Laut Wachlowski wird es für das LTE-Angebot auch eigene Tarife geben. Wie diese genau aussehen, wollte er aber noch nicht verraten.

Im Download konnten die Techniker mit dem Smartphone Übertragungsspitzen von bis zu 67 Mbit/s im A1-Netz messen. Zusammen mit dem 1,5 GHz Zweikernprozessor sorgt das für ruckelfreie Streams auf  dem 4,5 Zoll Display  mit 540 x 960 Pixel Auflösung. Zusätzlich hat HTC dem Smartphone 1 GB an Arbeitsspeicher und 16 GB an internem Speicher, einen digitalen Kompass sowie Gyro-, Beschleunigungs- und Annäherungssensor spendiert. Die 8MP-Kamera hat eine Weitwinkellinse mit einer f/2.2-Blende sowie einen hintergrundbeleuchteten Sensor für Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen und zwei LED-Blitzlichter. Darüber hinaus sind ein HDMI-Port, microSD-Karten-Einschub, Bluetooth 3.0 und an der Vorderseite eine 1,3 Megapixel-Kamera für Videotelefonie verbaut. Als Betriebssystem kommt Android in Version 2.3.7 mit Sense 3.5 zum Einsatz.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden