Dienstag, 15. Oktober 2019
Neue Kampagne für Elektro-Kleingeräte

Lifestyle im Haushalt

Hausgeräte |Die Redaktion | 05.03.2012 | |  
Branchensprecher Thomas Poletin, Susanne Cochlar (FEEI Kommunikation) und Peter Pollak, Sprecher des Elektro.Kleingeräte-Forums (v.l.) setzen abermals die Kleingeräte ins richtige Licht. Branchensprecher Thomas Poletin, Susanne Cochlar (FEEI Kommunikation) und Peter Pollak, Sprecher des Elektro.Kleingeräte-Forums (v.l.) setzen abermals die Kleingeräte ins richtige Licht.

Das Elektrokleingeräte-Forum setzt seine Kampagne „Lifestyle im Haushalt" auch 2012 fort - nur größer, besser, länger. Alle drei Kooperationen machen mit, wenn es darum geht, die innovationsträchtigen Kleinen ins richtige Licht zu rücken. Diesmal wird es keine Broschüre, sondern ein Kalender, der in 500 Fachgeschäften präsentiert wird. Gewinnchancen für Konsument und Händler inklusive. „Wir wollen flächendeckend Impulse für dieses innovative Segment der Elektrobranche setzen", erklärt Thomas Poletin, Branchensprecher Elektro Kleingeräte Forum.

Als POS-Unterstützung stellt das Elektrokleingeräte Forum des FEEI den Händlern für das Kleingeräte-Jahr 2012 großformatige Kalender zur Verfügung – gebrandet je nach der jeweiligen Koop. EP:-Händler erhalten aufgrund ihrer virtuellen Infoflächen eine elektronische Lösung. Zudem wird der Fachhandel mit entsprechenden Infokarten ausgerüstet.

Jedes Kalenderblatt stellt ein anderes Marken-Kleingerät in den Mittelpunkt. „Die Österreicher greifen auch bei Kleingeräten bevorzugt zu Marken, No Names sind die Verlierer„, so Dyson-Chef Peter Pollak im Gespräch mit E&W. Wenn ein Kunde bei einer Kooperation ein Kleingerät von den Forum-Mitgliedern (AEG, Electrolux, BaByliss, Bosch, Siemens, Braun, DeLonghi, Kenwood, Dyson, Krups, Rowenta, Tefal, Philips und Turmix) kauft, kann er an einem Gewinnspiel teilnehmen und das jeweilige Gerät des Monats gewinnen. Das Gerät des Monats wurde saisonal gewählt – so steht für den Mai mit dem Muttertag ein Epilierer auf dem Programm.

Doch nicht nur die Konsumenten können gewinnen: Jene Händler, die die meisten Kunden zur Teilnahme am Gewinnspiel motivieren können, winken Gutscheine für Wellness-Tage als Belohnung.

Dass man mit Kleingeräten nicht nur innovative Produkte verkauft, sondern dass sich damit ordentlich Geld verdienen lässt, zeigt GfK: Das Segment der Kleingeräte wuchs in den letzten zehn Jahren um satte 40 Prozent, der Umsatz lag 2011 bei 532 Millionen Euro. Fast 80% über den stationären Handel – der Internetverkauf beträgt 13 Prozent.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.