Freitag, 23. Oktober 2020
Service-Idee

Hartlauer: Update für die Kamera

Hintergrund | Dominik Schebach | 20.03.2012 | |  
Robert F. Hartlauer bietet seinen Kunden beim Kauf einer Spiegelreflex- oder Systemkamera auch gleich ein Firmware-Update an. Robert F. Hartlauer bietet seinen Kunden beim Kauf einer Spiegelreflex- oder Systemkamera auch gleich ein Firmware-Update an.

Frisch vom Händler, aber trotzdem nicht „up to date“. Bei vielen Kameras ist heute zum Zeitpunkt des Verkaufs die Firmware bereits veraltet. Erst ein Firmware-Update hilft in diesem Fall die beste Qualität oder neuesten Funktionen auch wirklich verwenden zu können. Hartlauer bietet als erster Foto-Händler österreichweit kostenlose Firmware-Updates für Neugeräte und auch für bereits bei Hartlauer gekaufte Kameras an – und setzt damit ein Beispiel für gutes Kundenservice.

Die neue Serviceleistung richtet sich an Hartlauer-Kunden mit Spiegelreflex- oder Systemkameras. Zum Beispiel bei der Nikon J1 zahlt sich laut Hartlauer das „Flashen“ richtig aus, dann ist die J1 auch mit dem Nikon FT1 Objektivadapter kompatibel, welcher wiederum die Verwendung von 60 verschiedenen Objektiven aus dem Nikkor Spiegelreflex- Objektivsortiment ermöglicht! Weiters wird die Belichtungssteuerung des eingebauten Blitzgeräts deutlich verbessert.

Allerdings ist ein so Firmware-Update für viele Kunden abschreckend. Unter Zuhilfenahme von PC, Speicherkarte und Internet muss die Software der Kamera auf den neuesten Stand gebracht werden. Ein zeitaufwändiges und zweitens im Falle einer Unterbrechung der Stromzufuhr während des Updates auch ein riskantes Unterfangen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.