Samstag, 14. Dezember 2019
Roaming-Saison

FMK: Mit dem Handy smart im Urlaub

Telekom | Dominik Schebach | 12.06.2012 | Downloads | |  
Die wichtigsten Smartphone- und Handy-Tipps für den Urlaub hat das FMK gesammelt. Die wichtigsten Smartphone- und Handy-Tipps für den Urlaub hat das FMK gesammelt.

Für den Sommerurlaub hat das Forum Mobilkommunikation wieder seinen Handy- und Smartphone-Ratgeber herausgegeben. Darin hat das FMK die wichtigsten Tipps für den Einsatz des Handys im Urlaubsland zusammengefasst – vom Euronotruf 112 bis zu den neuen Roaming-Tarifen.

Ab Juli 2012 gelten einheitliche Tarife in der EU. Anrufe im EU-Ausland in andere Länder der EU kosten maximal 35 Cent pro Minute. Die Kosten für ankommende Anrufe betragen 10 Cent. Der Versand einer SMS kostet maximal 10 Cent. Auch Datenroaming ist günstiger geworden: Pro Megabite werden maximal  83 Cent verrechnet. Als zusätzlicher Sicherheitspolster wurde die 60 Euro-Grenze eingeführt, danach wird die Verbindung automatisch unterbrochen. Ein Überschreiten dieser Grenze wird nur nach aktiver Bestätigung möglich. Die FMK-Tipps finden Sie im Download.

Ebenfalls für den Sommer gerüstet präsentieren sich die Netzbetreiber selbst. Alle Mobilfunker bieten Roamingpakete an, die es zu einem Fixpreis ermöglichen, eine bestimmte Anzahl von Gesprächsminuten und SMS im Ausland ohne weitere Gebühren zu konsumieren. So bietet A1 für seine Kunden das Smartphone-Paket um 29,90 Euro im Monat mit 100 Freiminuten, 100 SMS und 100 MB für 60 Staaten an. Für alle, die im Urlaub nicht auf den Internetzugang via Smartphones Tablet oder Notebook verzichten können hat A1 die Pakete A1 Grenzenlos 100MB, 250MB und 600MB für 14,90 Euro bzw 24,90 Euro und 49,90 Euro auf den Markt gebracht. Sprachroaming-Pakete gibt für 100 bzw 250 Minuten (14,90 Euro bzw 49,90 Euro).

T-Mobile bietet „Travel & Surf“-Pässe für Datenroaming sowie Roaming-Pakete für 35 bzw 100 Minuten Telefonie im Ausland. Die Travel&Surf-Pässe (Small, Medium Unlimited) gelten in der EU sowie in der Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein. Sobald der T-Mobile Kunde im Ausland ist und eine Datenverbindung über das Handy oder Notebook aufbauen will, wird er auf eine kostenlose Landingpage geleitet. Auf dieser kann per Klick der gewünschte Pass gebucht werden. Sobald die inkl. Datenmengen verbraucht sind, wird der Internetverkehr unterbrochen.

3 bietet mit Holiday All Inclusive ein Paket von 30 Minuten Sprache, 30 SMS, 30 MB sowie 5 MMS für drei Wochen um 9 Euro. Das Paket ist für drei Wochen in der gesamten EU, Schweiz, Lichtenstein und Norwegen gültig. Wer nur telefonieren will wird mit Holiday Talk mit 60 Minuten für sieben Tage um 9 Euro besser bedient sein. Daneben gibt es auch mit Holiday Internet drei Datenpakete mit 20MB, 50MB oder 100MB für den Einstieg ins Internet am Urlaubsort.

Neben seinem Tarif All in European, der sozusagen Roaming schon integriert hat, bietet Orange Privatkunden seine Europa Travel Pakete mit 30, 100 oder 500 Minuten, sowie seine Internetpakete mit 50 MB, 250MB oder 1GB an.

Downloads

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.