Dienstag, 11. August 2020
Wachsen mit Full-Service und Android

Gigaset sucht neue Herausforderungen

Telekom | Dominik Schebach | 07.09.2012 | |  

In einem äußerst hart umkämpften Markt sucht sich Gigaset neue Herausforderungen. Der Marktführer bei Schnurlostelefonen will sich zu einem Full-Service-Anbieter weiterentwickeln. Dazu setzt das Unternehmen auf neue Technologien sowie offene Plattformen auf Cloud-Basis, wie Österreich-GF Eduard Schmidhofer am Gigaset Day 2012 in Wien erklärte.

„Wir sind Marktführer im DECT-Bereich. Doch irgendwann kann man den bestehenden Level nicht mehr steigern. Deswegen wollen wir uns neuen Wachstumsfeldern und Herausforderungen zuwenden“, so Schmidhofer. „Auf der IFA zeigten wir die ersten konkreten Schritte unserer neuen Wachstumsstrategie „Gigaset 2015“. Wir demonstrieren nun eine stark erweiterte technologische Kompetenz, die einen Ausblick auf die Neuausrichtung des Portfolios gibt.“

Unter dem Motto „Creating a World Beyond Telephony“ hat Gigaset die Bereiche Business Customers sowie Home Networks als neue Hoffnungsgebiete ausgemacht. Damit will Gigaset in Zukunft deutlich über das Kerngeschäft Schnurlos-Telefonie vorstoßen. Als erstes Beispiel hatte Gigaset auf der IFA die Produktlinie „Gigaset elements“ vorgestellt, die verschiedenste Sensoren mit einer internetfähigen DECT ULE-Basis und einem Web-Server verknüpft. Damit sollen unterschiedliche Anwendungen wie Hausüberwachung und –Steuerung, Sicherheit oder Energiemanagement über das Smartphone möglich werden. Die ersten Partnerschaften wurden bereits vereinbart. Schmidhofer rechnet damit, dass bereits im zweiten Quartal 2013 die ersten Produkte auf den Markt kommen werden.

Gigaset elements baut auf einer offenen Plattform auf und wird modular erweiterbar sein, sodass der Nutzer das System seinen Bedürfnissen anpassen kann. Offene Plattform ist auch das Schlagwort für die neuen Android-Modelle von Gigaset. Für den Privatkundenmarkt ist das Full-Touch-Telefon SL 930 vorgesehen, dass neben vielen vorinstallierten Apps auch Zugriff auf den Google-Apps-Store bietet. Im Geschäftskunden will Gigaset dagegen mit dem Projekt Maxwell Terrain gewinnen. Das tablet-artige tastenlose Gerät wird zur Gänze über den Touchscreen bedient. Marktlaunch wird voraussichtlich Ende 2013 sein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.