Mittwoch, 12. August 2020
Hot!Die E&W 9a/2012 ist da

Wolfgang Pelz: Das war kurios

Hintergrund | Dominik Schebach | 25.09.2012 | |  

Von 34 Jahren in der Branche und 30 Jahren haas(!) kann Wolfgang Pelz berichten – und da war manches kurios. Lesen Sie mehr über die Laufbahn des Geschäftsführers des größten privaten Elektrofachgeschäfts in Österreich in der neuen E&W9a/2012 jetzt in Ihrer Post.

Lesen Sie außerdem ein erstes Resümee von der Futura und dem Auftritt der Kooperationen in Salzburg, und warum Brandmelder manchmal trügerische Sicherheit verbreiten.

Nicht fehlen darf natürlich die IFA und ihre Rekorde. Dabei wird die Funkausstellung in Berlin auch immer mehr zu einer Mobilfunkmesse – oder sollte man dann doch eher Konvergenz-Messe sagen? Über die neuesten Trends zur Verknüpfung von Smartphones, Tablets und UE berichten wir im Telekom-Teil der E&W 9a/2012.

Dazu hat HTC in Berlin sein neuestes Einsteiger-Smartphone, das HTC Desire X, vorgestellt und Emporia präsentierte seinen neuen kostenlosen Service emporia4Care. Große Erwartungen ruhen auf den ersten Windows Phone 8-Modellen von Nokia. E&W hat einen ersten Blick auf die beiden neuen Lumias der Finnen geworfen.

Ganz besonders in der UE gibt die IFA die Trends für die Hauptsaison vor – der Frage, welche das heuer genau sein werden, hat sich E&W ausführlich gewidmet: Individualisierbare Produkte, 4K- und OLED-TVs, totale – mittlerweile sehr einfache und sinnvolle – Vernetzung, das Revival des guten Klangs, Kopfhörer in Hülle und Fülle, Content-Streaming, und so weiter und so fort. In allen Details werden die Neuheiten von Loewe, Sony, Panasonic, Harman Kardon, Monster und Grundig unter die Lupe genommen.  

Auf der diesjährigen IFA haben wir uns natürlich auch auf die Suche nach den aktuellen Trends bei Hausgeräten begeben. Ein großer Diskussionspunkt war diesbezüglich das Thema „vernetztes Wohnen“, das seit dem Siegeszug von Smartphone & Co langsam zur Realität wird. Beim Kühlen geht der Trend weiterhin in Richtung Energiesparen – aber auch das schonende Lagern von Lebensmitteln gewinnt zunehmend an Bedeutung. Beim Kochen dreht sich alles um Flexibilität, beim Waschen um hohe Energieeffizienz und beim Trocknen um schonende Spezialprogramme für jede Art von Textilien.

Design und Funktionalität sind die Schlagworte zu den neuen Kleingeräten, die im Handel für Frequenz und Umsatz sorgen sollen. Dazu gehört natürlich auch das aktuellste aus dem Bereich „Schönheit“:  Produkte, die sich bisher in Kosmetik- und Beautysalons bewährt haben, wurden mittlerweile für den Alleingang zuhause adaptiert.

Ein großes Thema auf der IFA war auch „Gesundheit & Wohlbefinden“. Immer mehr Hersteller springen auf diesen Zug auf und bieten Produkte an, die Behandlungen, Therapien, oder einfach nur „Wohlfühlen“ in den eigenen vier Wänden möglich machen.

Während die Blicke der Industrie und des produzierenden Gewerbes auf die bevorstehende Vienna-Tec – einmal mehr das gemeinsame Dach für sechs Fachmessen – gerichtet sind, hat das ausführende Gewerbe ganz anderes im Visier: die nicht gerade zufriedenstellende Lage der heimischen E-Technik-Betriebe. Um die schwierige Situation der KMU aufzuzeigen und in weiterer Folge eine Verbesserung herbeizuführen, hat die Bundesinnung eine Unterschriftenaktion gestartet – Beteiligung noch möglich und ausdrücklich erwünscht!

Gute Unterhaltung mit der neuen E&W9a/2012 wünscht Ihnen das E&W-Team.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.