Samstag, 6. Juni 2020
Orange-Übernahme

3 und UPC geben MVNO-Zusammenarbeit bekannt

Telekom | Dominik Schebach | 08.10.2012 | |  
3CEO Jan Trionow sieht durch die MVNO-Partnerschaft den Wettbewerb in Österreich gesichert. 3CEO Jan Trionow sieht durch die MVNO-Partnerschaft den Wettbewerb in Österreich gesichert.

Was sich in den vergangenen Wochen schon abgezeichnet hat, ist nun offiziell. 3 und UPC geben den Start ihrer MVNO-Partnerschaft bekannt. Beide Unternehmen wollen alles daran setzen, den Launch eines MVNO-Angebotes von UPC umgehend umzusetzen.

„Die Vertragsunterzeichnung ist ein großer Schritt vorwärts für unsere beiden Unternehmen und für die österreichischen Konsumenten. Die Kunden werden von einer größeren Auswahl, sowie von gesteigertem Wettbewerb im österreichischen Mobilfunkmarkt profitieren“, so 3CEO Jan Trionow.

Das MVNO-Abkommen mit UPC basiert auf den Konditionen der MVNO-Zusagen, die 3 der EU-Kommission im Rahmen des Übernahmeverfahrens von Orange angeboten hat. Der erfolgreiche Abschluss der Orange-Übernahme durch H3G ist Bedingung für das Inkrafttreten des MVNO-Vertrages. Womit sichergestellt ist, dass selbst nach der Übernahme zumindest vier große Player im österreichischen Mobilfunkmarkt verbleiben, wenn auch einer davon über kein eigenes Netz verfügt.

3CEO Jan Trionow ergänzt weiters: „Wir sind der Überzeugung, dass unsere MVNO-Großhandelspreise zu den attraktivsten in Europa zählen und sind zuversichtlich, dass noch weitere Marktteilnehmer das Angebot nutzen werden. Ich hoffe, die Behörden in Brüssel und Wien teilen unsere Meinung, dass dieser Schritt ein großes Zugeständnis an den österreichischen Markt und einen steigenden Wettbewerb bedeutet. Unser Angebot stellt sicher, dass österreichische Konsumenten eine Auswahl an neuen Mobilfunkanbietern haben werden, die sich in sämtlichen Marktsegmenten (Sprache, Daten, Prepaid & Postpaid) mit den derzeitigen Anbietern messen können. Wenn die Zusagen, die 3 angeboten hat, von der EU-Kommission akzeptiert werden, können neue Mitbewerber umgehend am Markt Fuß fassen – allen voran UPC.“

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.