Samstag, 6. Juni 2020
Hot!Die E&W 10/2012:

Master of Business

Telekom Multimedia Hintergrund Hausgeräte E-Technik | Wolfgang Schalko | 25.10.2012 | |  

Querdenker, Netzwerker. Das Familienunternehmen hat Walter Kreisel  verlassen und sich seine eigene Nische gesucht. Mit seinem neuen Unternehmen Hometec hat er von Null angefangen. Im Gespräch mit E&W schilderte der Workaholic sein erstes Jahr und hält dabei der Branche einen Spiegel vor. Lesen Sie mehr über den Freistädter in der E&W 10/2012 jetzt in Ihrer Post.

Im Hintergrund-Teil der neuen Ausgabe finden Sie weitere heißen Themen: Bei der Festplattenabgabe und URA geht es ums Ganze. Die ersten Vorschläge zur Neuregelung des Urheberrechts versetzen die Branchenvertreter in Alarmstimmung. Außerdem ziehen EP:Eisenmann und Manfred Missbach nach einjährigem Unternehmenscoaching Bilanz.
„Am besten Lückenstopfer“ meint die langjährige E&W-Geschäftsführerin Hannelore Rockenbauer in unserer Interview-Reihe zum 30-jährigen E&W-Jubiläum. Zusätzlich berichtet auch Gerhard Grill in unserem Jubiläums-Teil, wie er vor mehr als 30 Jahren in die Branche gekommen ist, warum er Lernen für essentiell hält und weshalb man Fehler braucht.

Im Telekom-Bereich steht ein Thema im Vordergrund: Das technische K.O. für UpCom. Der Distributor wirft das Handtuch. GF Martin Lehmann und VL Franz Schwalb-Schich schildern aus ihrer Sicht, warum sich das Unternehmen aus der Distribution zurückzieht.
Die Netzbetreiber wiederum lockt der TV-Markt. A1 hat seiner TV-Plattform ein weitreichendes Update mit einem neuen User Interface sowie zusätzlichen Funktionen spendiert. Aber auch 3 wirft ein Auge in Richtung TV. Mit der 3MediaBox steigt der Betreiber in diesen Markt ein.
Zusätzlich berichten wir u.a. über den T-Mobile Highspeed-Start auf der Futura und die Vertriebs-Reorganisation des Betreibers, die Umbenennung von AKL zu Tech Data Mobile sowie die sich hinziehende Übernahme von Orange durch 3.

Durchwegs gute Stimmung versprühten die UE-Aussteller auf der Futura. Von A wie Audio bis Z wie Zubehör rechnet die Branche mit einem guten Weihnachtsgeschäft – E&W hat sich umgesehen und -gehört, wie und womit die Aussteller die Hauptsaison angehen wollen. Und natürlich eruiert, wie die Messe für die erstmals (zB Toshiba) bzw nach längerer Abstinez wieder (zB Loewe) vor Ort befindlichen Unternehmen gelaufen ist.
Für einige Futura-Aussteller ging’s quasi gleich direkt weiter nach Köln, wo im Rahmen der photokina die aktuellen Imaging-Trends aufgezeigt wurden. Diese heißen bessere Bildqualität durch größere Sensoren, immer und überall aufnehmen via Mobile Imaging und Konvergenz bzw Vernetzung.

Natürlich dreht sich auch im Hausgeräte-Ressort alles rund um die Futura. Wir nutzten die Messe, um mit Größen wie Miele-GF Martin Melzer, BSH-Chef Pascal Javet, Bosch-Chef Peter Henner, Siemens-Chef Erich Scheithauer, Kleingeräte-Boss Udo Pogatschnig, Whirlpool/ Bauknecht-GF Hannes Kolb, AEG/ Electrolux-Boss Alfred Janovsky und vielen, vielen mehr über die aktuelle Markt-Situation, Internethandel, diverse Aktivitäten und Chancen zu plaudern.
Wir haben uns auf der Futura aber natürlich auch auf die Suche nach den interessantesten Produkthighlights bei Groß- und Kleingeräten gemacht und stellen die besten – darunter gleich drei Weltneuheiten – vor. Darüber hinaus berichten wir über diverse Personalrochaden und über einen Tag, den wir „die Schulungs-Bank drückend“ in der Dyson-Academy verbrachten.

Mit der Festsetzung der Ökostrom-Tarife für das 2. HJ 2012 und 2013 wurde eine für die Elektrotechnik nicht unwesentliche Verordnung erlassen – während die Vertreter von Sonnen-, Wind- und Wasserkraft zwar die daraus resultierende Planungssicherheit loben, zeigt man sich v.a. mit der Höhe der Tarife nicht gerade zufrieden.

Wie uns die aktuellen GfK-Zahlen im Management-Ressort zeigen, konnte sich der EFH in den ersten acht Monaten dieses Jahres in allen Segmenten des traditionellen Sortiments über Umsatzsteigerungen freuen. Trotzdem wird – wie Senior-Chef Helmut Rockenbauer treffend formuliert –  „Der Kampf ums Leiberl härter“!
Wir berichten im Management-Teil auch über die aktuelle „Costumer-Journey-Typologie 2012″. Dabei werden sechs Konsumententypen hinsichtlich ihres Informations- und Kaufverhaltens vorgestellt und unterschieden. Eine weitere Studie befasst sich mit dem Online- und Kauf-Verhalten von Geschäftskunden. Multichannel-Käufe sind nämlich nicht nur im B2C-, sondern auch im B2B-Bereich ein sehr prominentes Thema.
Schließlich stellen wir noch zwei Bücher vor:  In „Strategie? Genie? Oder Zufall?“ wird hinterfragt, was wirklich hinter Management-Erfolgen steckt. Das Buch „Unternehmer Know-how“ befasst sich mit sämtlichen Basics, über die jeder Unternehmer und zukünftige Selbstständige bescheid wissen sollte.
Übrigens: Trotz allem Ungemach sind wir Österreicher – laut einer marketagent.com-Studie – die zufriedensten Europäer und auch unsere Lebensqualität gilt als eine der höchsten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.