Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 21. Juli 2024
Jahresrückblick 2012 in Blau

Samsung: 10.000 Mobiles pro Tag

Telekom | Dominik Schebach | 16.12.2012 | |  Archiv
Gut lachen hat Martin Wallner, Senior Director IT & Mobile bei Samsung Electronics Austria. Samsung konnte 2012 1,9 Millionen Mobiltelefone und Tablets in Österreich absetzen. Gut lachen hat Martin Wallner, Senior Director IT & Mobile bei Samsung Electronics Austria. Samsung konnte 2012 1,9 Millionen Mobiltelefone und Tablets in Österreich absetzen.

1,9 Millionen Mobiltelefone und Tablets hat Samsung in Österreich im Jahr 2012 verkauft. In Österreich konnte Samsung den Trend weiter fortsetzen und hält nun bei einem wertmäßigen Marktanteil von 43,1%, bei Smartphones sogar bei 48,7%.

„Bei Smartphones wählt jeder zweite Österreicher ein Samsung-Gerät. Wir verkaufen täglich rund 10.000 Geräte in Österreich. Das ist schon logistisch eine Herausforderung“, erklärte Martin Wallner, Senior Director IT & Mobile bei Samsung Electronics Austria, anlässlich des Jahresrückblicks von Samsung IM( IT&Mobile).

Nach Einschätzung von Samsung liegt der Smartphone-Anteil in Österreich bei 60% und dieser Anteil wird sich laut Wallner im kommenden Jahr auf drei Viertel vergrößern. Die am häufigsten verkauften Geräte von Samsung sind das Samsung Galaxy SII mit bisher 325.000 Stück und seit April das Samsung Galaxy S III mit 210.000 Stück. Ein neues Segment hat Samsung mit Note 1 (90.000 Stück) und dem Note 2 (25.000 Stück) aufgemacht. Erfolgreich sieht sich Wallner auch bei Tablets, wo Samsung zum Jahresende laut eigenen Angaben auf einen Anteil von rund 23% kommt. Insgesamt hat Samsung Österreich rund 100.000 Tablets im Jahr 2012 abgesetzt – vor allem in der Großfläche.

Marketing

Ein wichtiger Beitrag zum Erfolg von Samsung kommt natürlich aus dem durchgehenden Marketing des Unternehmens. Das betrifft nicht nur die Werbemaßnahmen, sondern auch die Präsenz am POS: In Österreich hat Samsung derzeit drei Samsung Worlds, 13 Samsung Shop-in-Shop Systeme mit der Großfläche, drei weitere mit DiTech sowie 181 Experience Zones im Fachhandel verwirklicht. Dazu kommt auch wie E&W berichtete die erste Kooperation mit einem Netzbetreiber.

Ausblick

Ausgehend von diesem Fundament will Samsung im kommenden Jahr seinen Marktanteil bei Smartphones und Tablets weiter ausbauen. Darüber hinaus plant das Unternehmen aber auch eine Veränderung im Vertrieb. Laut Wallner will Samsung im kommenden Jahr ein eigenes B2B-Vertriebsteam aufbauen, das alleine, oder zusammen mit Partner den Kunden Gesamtlösungen über alle Produkte hinweg anbieten soll. Dazu sollen auch Regionalniederlassungen geschaffen werden.

„Wenn wir damit erfolgreich sind, dann werden wir auch entsprechend Mitarbeiter aufbauen. Wir wollen noch näher zum Kunden“, so Wallner. Daneben wälzt der Konzern auch Pläne für einen Online-Vertrieb. Pläne dafür könnten noch im ersten Quartal konkreter werden.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden