Mittwoch, 28. September 2022
Neuer Präsident

3CEO Jan Trionow übernimmt FMK-Vorsitz

Telekom | Dominik Schebach | 07.01.2013 | |  Archiv
3CEO Jan Trionow übernimmt für 2013 die Präsidentschaft im Forum für Mobilkommunikation. 3CEO Jan Trionow übernimmt für 2013 die Präsidentschaft im Forum für Mobilkommunikation.

Mit dem neuen Jahr gibt es auch eine neue Spitze beim FMK. 3CEO Jan Trionow übernimmt die Präsidentschaft im Forum für Mobilkommunikation von A1-Chef Hannes Ametsreiter. Der frischgebackene Präsident sieht in der anstehenden LTE-Vergabe die wichtigste Entscheidung für die Branche im Jahr 2013.

„2013 wird für Österreich ein bedeutendes Jahr. Mit der bevorstehenden Frequenzauktion werden Weichenstellungen getroffen, die den heimischen Telekommunikationssektor nachhaltig prägen“, so Trionow. „So bilden diese nicht nur die Grundlage für die weiterhin erfolgreiche Entwicklung des österreichischen Mobilfunkmarktes, sondern zugleich auch den Startschuss für den flächendeckenden Roll-out der superschnellen Mobilfunktechnologie LTE. Daher liegt mein besonderer Fokus in diesem Jahr darauf, jenes Umfeld aktiv mitzugestalten, damit möglichst alle österreichischen Konsumenten und der Wirtschaftsstandort Österreich als Ganzes von den bevorstehenden Innovationen profitieren können.“

Besonderen Dank spendete Trionow auch seinem Vorgänger Hannes Amtesreiter für sein Engagement im Rahmen der FMK-Präsidentschaft: „Ametsreiter hat mit Blick in die Zukunft schon im Vorjahr darauf hingewiesen, dass Österreichs Mobilfunk langfristig auch auf die Digitale Dividende II nicht verzichten kann.“ Ein Ziel, das auch Trionow weiter verfolgen will. Mit diesem Anspruch kommen die Mobilfunker allerdings mit der ORS und den Privatsendern ins Gehege, die ebenfalls diesen Frequenzraum benötigen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden