Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 21. Juli 2024
Kompaktkurs der TU Wien

Energieeffizienz-Beauftragter werden

E-Technik | Die Redaktion | 23.04.2013 | |  Archiv
Das Continuing Education Center der TU Wien startet       Kompaktausbildung in Kooperation mit procon zum Thema Energieeffizienz. Das Continuing Education Center der TU Wien startet Kompaktausbildung in Kooperation mit procon zum Thema Energieeffizienz.

Die Technische Universität Wien bietet ab September 2013 die Ausbildung zum/r Energieeffizienzbeauftragten an. Die Inhalte der fünftägigen Ausbildung reichen von den Grundlagen der Energiemanagementsysteme und deren Rechtsgrundlangen über Energiestrategien von Bund und Ländern und deren Förderungen. Darüber hinaus werden Energieeffizienztechniken in den einzelnen Sektoren der Endanwendung von Energie wie im Haushalten und bei Kleinunternehmen sowie in der Mobilität vermittelt.

Das Continuing Education Center der TU Wien startet mit September eine Kompaktausbildung zum Thema Energieeffizienz. Die Richtlinie der Europäischen Union über Energieeffizienz und Energiedienstleistungen wird im Jahr 2013 in nationales Recht umgesetzt. Im öffentlichen und privaten Sektor, bei Energieverteilern, Verteilnetzbetreibern und Energiehandelsunternehmen, in Industrie und bei Kleinunternehmen, soll die Vergeudung von Energie  vermindert und die Energieeffizienz gesteigert werden. Energieberater und -beraterinnen bzw.

Energieeffizienzbeauftragte spielen hier zukünftig in allen Sektoren
der Energieanwendung eine tragende Rolle, indem Sie bei der
Zustandsanalyse und der Auswahl der geeigneten Maßnahmen beratend zu Seite stehen und die Kontakte zur Umsetzung einschließlich der Finanzierung und des Energiecontractings herstellen.

„Energieeffizienz darf sich zukünftig nicht in einzelnen
unkoordinierten Aktionen erschöpfen, sondern muss flächig und
kostengünstig umgesetzt werden. Dazu bedarf es eines systematischen methodischen und praxisorientierten Vorgehens. Die Energieeffizienz stellt die Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Energieversorgung dar. Durch ein praxisorientiertes und systematisches Training können die Ursachen der Energievergeudung analysiert und technisch und wirtschaftlich günstige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden”, so Univ. Prof. Dr. Günther Brauner (Ausbildungsleiter und emeritierter Professor am Institut für Energiesysteme und elektrische Antriebe).

Die Technische Universität Wien bietet ab September 2013 die Ausbildung zum/r Energieeffizienzbeauftragten an. Die Inhalte der fünftägigen Ausbildung reichen von den Grundlagen der Energiemanagementsysteme und deren Rechtsgrundlangen über Energiestrategien von Bund und Ländern und deren Förderungen. Darüber hinaus werden Energieeffizienztechniken in den einzelnen Sektoren der Endanwendung von Energie wie im Haushalten und bei Kleinunternehmen sowie in der Mobilität vermittelt. Die Energietische Sanierung des Altbaubestandes wie auch die Methoden zur energieeffizienten Planung von energieaktiven Siedlungen werden ebenso vermittelt wie die Fragen zur Finanzierung der Umsetzung, zum Energiecontracting. Monitoring und Qualitätsmanagement, sowie der Gestaltung von Audits und von Monitoring-Reports. Praktische Beispiele und Fallstudien sollen den  TeilnehmerInnen das Thema Energieeffizienz anschaulich machen und sie in die Lage versetzen, erfolgreich als Energieeffizienzbeauftragte zu arbeiten.

Nach positiver Prüfungsablegung erhalten die TeilnehmerInnen ein – von der Wirtschaft anerkanntes -Zertifikat der Technischen Universität Wien, welches die Richtlinien des Energieeffizienzgesetz erfüllt.

Zielgruppe sind AbsolventInnen, Führungskräfte aus allen Branchen, QualitätsmanagerInnen, Beauftragte aus dem Bereich Umwelt sowie interessierte Personen, die die wesentlichen Zusammenhänge in der Energieeffizienz verstehen und kostenoptimal umsetzten wollen.

Einen Frühbucherbonus gibt es bis 19. Juli 2013!

Facts

Anmeldefrist: 08. September 2013
Start: 23. September 2013
Dauer: 5 Tage
Unterrichtsort: Wien
Unterrichtssprache: Deutsch
Teilnahmegebühren: 1.750 Euro
Abschluss: Teilnahmebestätigung bzw. Abschlusszertifikat der TU Wien

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden