Sonntag, 20. September 2020
Einige TV-Modelle „streiken” beim Download neuer Modul-Software

Estro: Lösung bei Problemen mit CI+ Modul-Update

Multimedia | Wolfgang Schalko | 13.08.2013 | |  

Vor kurzem wurde ein Software-Update für Irdeto CI+ Module ausgerollt, die neue Dienste und Features ermöglicht (v.a. rund um HD Austria). Allerdings verursacht dieses Update bei einigen TV-Geräten Probleme – die sich folgendermaßen relativ leicht lösen lassen…

Grundsätzlich wird das Update auf allen Transpondern von ORF und ATV zwar signalisiert (dynamic BAT Signaling), der Update-Kanal selbst wird aber nur auf der Frequenz 11.244 MHz übertragen – jenem Transponder, auf dem sich u.a. die Kanäle ORF Sport+, ATV 2 und ATV HD befinden.

Wenn das TV-Gerät die Signalisierung des Updates auf einem der vier ORS-Transponder erhält (u.a. bei den TV-Programmen ORFeins HD, ORF2 HD, ATV, ORFeins, ORF2, ORF III, ORF Sport+, ATV HD, ATV II und ORF Sport+), erscheint eine entsprechende Update-Meldung. Klickt der Zuseher auf „OK“, um das Update zu starten, dann sollte das TV-Gerät für den Start des Downloads automatisch auf die Frequenz 11.244 MHz wechseln. Manche TV-Geräte bzw. SAT-Receiver schalten aber nicht um und es erscheint eine Fehlermeldung wie „Das Downloaden der Modul-Software ist fehlgeschlagen (2 – 7 – 224)“.

Die Lösung:
Im Fall einer solchen Fehlfunktion schaltet man auf eines der Programme ATV HD, ORF Sport+ oder ATV II um und startet das Software-Update im CI Menü (Einstellungen/SW-Download) nochmals. Da nun der „richtige“ Transponder eingestellt ist kann nach erfolgreicher Beendigung des 2- bis 3-minütigen Software-Updates sofort wieder fern gesehen werden.

Eine ausführliche Anleitung ist auch auf der estro-Webseite zu finden:

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.