Mittwoch, 29. September 2021
Fotomesse und Spezialmesse für Erlebnisreisen

Die größte Photo+Adventure

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 09.10.2013 | Bilder | |  
Die diesjährige „Photo + Adventure“ wird die größte bisher sein. (Bild: Screenshot www.photoadventure.at) Die diesjährige „Photo + Adventure“ wird die größte bisher sein. (Bild: Screenshot www.photoadventure.at)

Am 16. und 17. November findet in der Messe Wien wieder die „Photo+Adventure“ statt, „die größte Fotomesse und gleichzeitig einzige Spezialmesse für Erlebnisreisen“, wie der Veranstalter beschreibt. Die Messe wird dieses Jahr nicht im Congress Center, sondern erstmals in Halle B über die Bühne gehen. Der Congress wird dafür für das Rahmenprogramm genutzt. Das Schwerpunktthema lautet heuer „Wasser“.

Die diesjährige Photo+Adventure wird mit rund 250 Ausstellern, 10 Fotoausstellungen und circa 150 Rahmenprogrammpunkten auf insgesamt rund 13.000 Quadratmetern Flächedie größte Photo+Adventure bisher sein“. Erwartet werden um die 20.000 Besucher.

Darauf kann man sich freuen

Wie gewohnt werden individuelle Wander-, Trekking-, Adventure-Touren, Natur- und Kulturreisen weltweit und zu jeder Jahreszeit präsentiert. Die Partnerregion „Nationalpark Gesäuse“ präsentiert dabei als Aussteller und im Vortragsprogramm „atemberaubend schöne Natur direkt vor der Haustür. Naturnahe Vereine beschäftigen sich mit dem „bewussten und individuellen Naturerlebnis“. Gemäß des Schwerpunktthemas „Wasser“ werden Reisen im und am Wasser in Form von Schiffsreisen, Kanu- und Kajaktouren und Boots- und Tauchreisen, stark vertreten sein.

Im Messepreis (Tageskarte ab 15,- Euro) inkludiert sind insgesamt 64 Vorträge wovon sich 38 mit speziellen Destinationen, individuellen Reisethemen oder Best Offs beschäftigen. Fans von Reisevorträgen werden mehr über Naturregionen wie Kamtschatka, Spitzbergen, Peru, die Mongolei und viele mehr erfahren. Tipps über Gesundheit, sicheres Verhalten am Berg oder Ideen für den Reiseblog gibt es oben drauf.

Top-Kooperationen

Der Veranstalter erklärt: „Das Vortragsprogramm wurde 2013 erstmals durch Top-Kooperationen erweitert, die als Event im Event stattfinden.“ Dazu gehören u.a. (am Samstag) das Freeride Filmfestival und der Vortrag von Josef Niedermeier „Namibia – Leben in extremer Landschaft“. Am Sonntag wird das Projekt „Wiener Wildnis“ von Georg und Verena Popp-Hackner präsentiert. Mit David Lama kommt einer der bekanntesten österreichischen Extremkletterer auf die Photo+Adventure. Übrigens: Die Sideevents können auch unabhängig von der Messe besucht werden.

Bilder
Das Vortragsprogramm wurde 2013 „erstmals durch Top-Kooperationen erweitert“, die als Event im Event stattfinden und auch unabhängig von der Messe besucht werden können. (Foto: Photo+Adventure)
Das Vortragsprogramm wurde 2013 „erstmals durch Top-Kooperationen erweitert“, die als Event im Event stattfinden und auch unabhängig von der Messe besucht werden können. (Foto: Photo+Adventure)
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

36 − = 31

An einen Freund senden