Mittwoch, 29. September 2021
Ein Drittel des Umsatzes aus Online-Handel

Majdic expandiert nach Krems

Hintergrund | Die Redaktion | 15.10.2013 | |  

Ein Majdic – fünf Bundesländer. Wie E&W berichete, hat der Kärntner Promi-Händler starke Expansionspläne – „à la Hartlauer" meinte er im Sommer im Gespräch mit E&W. Gesagt, getan: „Soeben haben wir die Errichtung des nächsten Pickup Stores in Krems in Niederösterreich beschlossen. 2014 wollen wir online weiter expandieren", verrät Maijdic. Rund ein Drittel seines 100-Mio-Euro Umsatzes generiert der Händler bereits über electronic4you bzw majdic.at. „Unsere Abholshops machen mehr Umsatz, als jeder Einzelhändler", ist Majdic überzeugt.

„Unser Online-Geschäft ist auf über 30 Millionen Euro Umsatz explodiert. Wir machen bereits ein Drittel unseres Jahresumsatzes von rund 100 Millionen Euro im Online-Handel”, berichtet Majdic. „Der Online-Handel boomt, das ist ein globaler Trend. Immer mehr Kunden greifen aufgeklärt mit raschen Internetbestellungen zu”, so der Elektrohändler zur Kleinen Zeitung. Für ihn ist es an der Zeit, noch weiter die Weichen zu stellen: „Während einzelne kleinere Mitbewerber unter massivem Druck stehen, können wir uns noch verändern“, betont Majdic.

Neben dem neugeplanten Abholshop in Krems geben in Wien, Graz, Klagenfurt, Villach und Lienz jeweils zwei, drei Mitarbeiter die online bestellte Ware aus. Damit löst Majdic für sich das Problem, das viele Händler haben – die Fläche (E&W berichtete). „Mit der Fläche hat der gesamte Elektrohandel zunehmend Probleme. Jeder Retailhändler muss sich überlegen, wie es weitergeht.”

Auch wenn das Geschäft im stationären Handel, vor allem natürlich im Stammhaus in Klagenfurt sehr gut laufe, ist Majdic von den Vorteilen einer  Multichannel-Strategie überzeugt: Im Online-Handel würde man im Vergleich zur Fläche mit dem gleichen Einsatz das Fünffache an Umsatz erlösen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 39 = 48

An einen Freund senden