Mittwoch, 29. September 2021
Papier- und Kunststoff-Recycling

ARA senkt Tarife

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 22.10.2013 | |  
Die ARA senkt mit 1. Jänner 2014 die Tarife bei Kunststoff und Papier. Zudem gibt es ein neues Service für international agierende Unternehmen. Die ARA senkt mit 1. Jänner 2014 die Tarife bei Kunststoff und Papier. Zudem gibt es ein neues Service für international agierende Unternehmen.

Gute Nachrichten für die Kunden der Altstoff Recycling Austria AG. Die ARA senkt mit 1. Jänner 2014 nämlich die Lizenztarife für Papierverkaufsverpackungen sowie Kunststoffe klein um jeweils 5%. Alle anderen Tarife bleiben unverändert „auf niedrigem Niveau“, wie die ARA informiert.

Möglich wurden die Preissenkungen, laut ARA, durch gute Verwertungserlöse im Bereich Altpapier und Recycling-Kunststoffe sowie durch Kosteneinsparungen. Zudem rechnet die ARA mit Zuwächsen bei der Gesamtlizenzmenge in 2013. „Wir kalkulieren diese positive Entwicklung bereits im laufenden Geschäftsjahr in die Tarifkalkulation ein“, so ARA Vorstand Werner Knausz. „Und wir stellen damit unter Beweis, dass wir Kosten- und Erlösvorteile auf schnellstem Weg an unsere Kunden weitergeben. Für unsere Partner in der Wirtschaft bedeutet das eine Ersparnis von rund 4,7 Millionen Euro jährlich.“ Die durchschnittlichen Lizenzierungskosten pro Tonne Verpackungen sinken damit weiter von zuletzt 126 Euro auf 121 Euro.

Für Unternehmen mit internationaler Geschäftstätigkeit hat die ARA folgendes Angebot: Sie können ihrer Entsorgungsverpflichtung für Verpackungen – die in der gesamten EU gilt – ebenfalls über die ARA nachkommen. „Die Vorgaben der EU-Verpackungsrichtlinie werden in den Mitgliedstaaten unterschiedlich in nationales Recht umgesetzt“, so Knausz, und weiter: „Firmen, die Produkte exportieren, müssen sich in jedem Land aufs Neue mit den spezifischen Regelungen auseinandersetzen. Wir haben deshalb unser Angebot erweitert und unterstützen unsere Kunden auch bei der rechtssicheren Entpflichtung ihrer Verpackungen in anderen EU-Ländern.“

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

63 + = 68

An einen Freund senden