Freitag, 24. September 2021
„Weltweit größter Fashion-Onlinehändler"

Otto Group: Auf Wachstumskurs

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 05.11.2013 | Bilder | |  
Harald Gutschi, GF der Unito Gruppe, berichtete heute vom „besten Ergebnis in der 10-jährigen Unternehmensgeschichte.“ Harald Gutschi, GF der Unito Gruppe, berichtete heute vom „besten Ergebnis in der 10-jährigen Unternehmensgeschichte.“

„Vom 1949 in Deutschland gegründeten Familienunternehmen, zum weltweit größten Onlinehändler für Fashion und Lifestyle bzw. weltweit zweitgrößten Onlinehändler mit dem Endverbraucher“ – so beschreibt sich die Otto Group. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Unternehmensgruppe mit einem Umsatzwachstum von mehr als 3% auf über 12 Milliarden Euro. In Österreich erreichte die Otto Group ein Umsatzvolumen von rund 385 Millionen Euro, wie in der heutigen Pressekonferenz mitgeteilt wurde.

„Die Otto Group ist auf Wachstumskurs“, so Vorstandsvorsitzender Hans Otto Schrader erfreut. „Wir konnten das zurückliegende Geschäftsjahr 2012/ 2013, das mit 28 Februar 2013 endete, mit einem moderaten Wachstum und einem deutlich verbesserten Ergebnis abschließen.“ Der Umsatz der Unternehmensgruppe stieg dabei um 1,6% auf 11,8 Milliarden Euro, der Gewinn legte um 50% auf 388 Millionen Euro zu.

Fokus auf E-Commerce

Vor allem die Online-Shops entwickeln sich, laut dem Vorstandsvorsitzenden, dynamisch. „Im Netzhandel werden wir zweistellig wachsen und erstmals die Marke von 6 Milliarden Euro Online-Umsatz knacken“, so Schrader. Um das Wachstum weiter zu forcieren, plant die Otto Group bis 2015 rund 300 Millionen Euro in E-Commerce zu investieren. „Die E-Commerce-Umsätze sollen damit von 5,7 auf 8 Milliarden Euro gesteigert werden.“

Otto in Österreich

Auch die von Österreich aus agierende Unito-Gruppe konnte ihren Umsatz in der ersten Jahreshälfte des laufenden Geschäftsjahres auf 148,1 Millionen Euro steigern, „dies entspricht einem Wachstum von 12,7% im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres“, so Unito GF Harald Gutschi. Zudem werde die Unito Gruppe im aktuellen Geschäftsjahr 2013/ 2014 erstmals die 300-Millionen-Euro-Umsatzgrenze überschreiten. „Wir prognostizieren aktuell einen Umsatz von 316 Millionen Euro, das einem Wachstum von 13,4% bedeuten würde“, so Gutschi. Außerdem rechnet Unito damit, „das Rekordergebnis aus dem Vorjahr zu überschreiten und damit das beste Ergebnis in der 10-jährigen Unternehmensgeschichte zu erzielen. Wir können damit an die Erfolge der letzten Geschäftsjahre anknüpfen. In den letzten drei Jahren gelang uns ja ein durchschnittliches Umsatzwachstum von über 18% im Jahr. Das heißt, von 180,9 Millionen Euro im Geschäftsjahr 09/10 auf 278,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 12/13.“

Erwartung an Weihnachten

Für das vor der Türe stehende Weihnachtsgeschäft 2013 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzplus von 15% – „und damit mit einem deutlich stärkeren Wachstum als der Markt bzw. der stationäre Einzelhandel“, prognostiziert Gutschi. Auf die Frage, was denn dieses Jahr die Renner unter den Geschenken sein werden, antwortet Gutschi: „Textil, also schöne Kleider und Wäsche, sowie Technik.“ Vor allem bei Smartphones und Tablets erwartet der Unito-GF sensationelle Umsätze, wobei vorwiegend emotionale Produkte – wie zB Apples iPhone – im Vordergrund stehen werden. Aber auch Kaffeemaschinen, wie Nespresso-Kapsel-Modelle und auch Vollautomaten, werden sich sehr gut verkaufen.

Investitionen

In Österreich plant die Otto Group Investitionen in Höhe von rund 20 Millionen Euro in neue E-Commerce-Projekte. „Damit wollen wir, also die Unito-Gruppe, mit unseren Marken Universal, Otto und Quelle, bei einem geplanten Onlinewachstum von 15% bis 20% pro Jahr, einen E-Commerce-Anteil von mehr als 85% bis 2015 erreichen“, erklärt Gutschi. Das ehrgeizige, langfristige Ziel des Unito GFs lautet übrigens: „Der Umsatz der Unito-Gruppe soll sich durch das rasante Wachstum im E-Commerce bis zum Jahr 2020 auf rund 550 Millionen Euro verdoppeln.“

Mehr über die Otto Group bzw Unito Gruppe in Österreich  erfahren Sie in der November Ausgabe der E&W.

Bilder
Zur von Österreich aus agierenden Unito Gruppe gehören u.a die Marken Universal, Otto und Quelle.
Zur von Österreich aus agierenden Unito Gruppe gehören u.a die Marken Universal, Otto und Quelle.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 4 = 1

An einen Freund senden