Sonntag, 25. August 2019
Datenaustausch leicht gemacht

Hama: Speichersticks neu mit „On-The-Go“-Technik

Multimedia |Wolfgang Schalko | 17.02.2014 | |  
Der OTG-USB-Stick „Turn” ist besonders platzsparend und praktisch. Der OTG-USB-Stick „Turn” ist besonders platzsparend und praktisch.

So leicht kann Datenaustausch sein: Die neuen Hama On-The-Go (kurz: OTG) USB-Sticks „Laeta-Twin“ und „Turn“ sind die optimale Lösung für alle, die Daten unkompliziert von Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem direkt auf den Stick bringen möchten. Die einzige technische Voraussetzung ist, dass die angeschlossenen Geräte den OTG-Standard unterstützen.

Dank „On-The-Go“-Technik (OTG) ist für den Datentransfer ab jetzt der Umweg über den PC nicht mehr nötig, da der Stick ohne externe Stromquelle einfach am Smartphone angeschlossen wird, die Daten direkt darauf gespeichert und dann an das Empfängergerät übertragen werden.

Die neuen Hama-Sticks, die in 8, 16 und 32 GB-Varianten (UVPs von 11,99 bis 32,99 Euro) erhältlich sind, haben sowohl einen microUSB-Anschluss für Smartphone und Tablet, als auch einen normalen USB-2.0-Anschluss. Hat man sich zum Beispiel gerade die neueste Musik aufs Smartphone gezogen, können die Dateien schnell auf den Stick kopiert und der dann einfach an die USB-Buchse im Auto angeschlossen werden – und schon läuft auch während der Fahrt die Lieblingsmusik.
Der „Turn“-Stick ist besonders handlich, denn durch ein spezielles Rotations-System verschwindet der jeweils nicht gebrauchte USB- oder microUSB-Anschluss wieder im Gehäuse. Er ist gerade einmal 4,1 Zentimeter lang und somit praktisch überall zu verstauen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.