Donnerstag, 18. August 2022
Von Indien nach China weitergereicht

Feilo will Mehrheit an Sylvania übernehmen

E-Technik | Wolfgang Schalko | 18.12.2015 | |  Archiv
©Havells Sylvania ©Havells Sylvania

Nachdem Sylvania 2007 vom indischen Elektronikkonzern Havells India Ltd. übernommen worden war, streckt nun der chinesische Beleuchtungshersteller Shanghai Feilo Acoustics Co Ltd. (Feilo) seine Fühler nach dem Unternehmen aus und will 80% der Anteile von Havells Sylvania (Sylvania) übernehmen – vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aktionäre und entsprechenden Behörden. Feilo ist ein börsennotiertes Unternehmen und hat bereits einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der den Kaufabschluss Ende Februar 2016 vorsieht.

In einer Aussendung von Sylvania heißt es, „die vorgeschlagene Kooperation mit Feilo würde Sylvania die notwendigen technischen und absatzpolitischen Möglichkeiten bringen, um eine weltweit führende Position einzunehmen. Diese sind für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner von Sylvania sowie für das Unternehmen selbst von großem Vorteil. Sylvania wäre somit gut aufgestellt, neue Chancen gewinnbringend zu nutzen, die sich im globalen Lichtmarkt ergeben, der sich aktuell in einem Umbruch befindet.“ Havells Holding Limited würde demnach „weiterhin partnerschaftlich“ mit dem neuen Eigentümer Felio zusammenarbeiten, um Sylvania zu einem „stärkeren, größeren und global agierenden“ Unternehmen zu formen.

„Die Havells Gruppe hat erfolgreich dazu beigetragen, Sylvania in eine unternehmerisch geprägte Organisation mit globalen Zielen und lokal operierenden Gesellschaften zu verwandeln. Sylvania hat sich zu einem gesunden, respektierten und profitablen Unternehmen entwickelt. Neben der starken Marke und dem flächendeckenden Vertriebsnetzwerk sind unsere Mitarbeiter der Schlüssel zum Erfolg. Feilo schätzt sich glücklich, den erfolgreichen Unternehmergeist der Sylvania Familie zu bewahren. Wir sind uns sicher, dass die Allianz mit Feilo entscheidende Möglichkeiten bietet, um von den Trends in der sich neu ordnenden Lichtbranche zu profitieren“, kommentiert Anil Rai Gupta, Director of Havells Holding Limited, die Übernahme.

„Feilo ist stolz, sich mit Sylvania zusammenzuschließen, um gemeinsam eine weltweit führende Marke in der Lichtbranche zu etablieren. Feilo kann zum Erfolg von Sylvania mithilfe eines breiten und wettbewerbsfähigen LED-Portfolios beitragen. Das Angebot an Produkten wird sowohl tiefer als auch breiter und in diesem Zusammenhang für profitables Wachstum sorgen. Feilo plant, die lokalen Fertigungen zu nutzen. Wir schätzen das Potenzial der Mitarbeiter von Sylvania in den einzelnen Ländern und freuen uns darauf, die Teams mit unseren Produkten, Technologien und Fähigkeiten im Hinblick auf Projektarbeit zu unterstützen“, so Zhuang Shenan, Präsident von Shanghai Feilo Acoustic Limited. Feilo ist das erste börsennotierte Unternehmen und der erste Hersteller von Beleuchtungslösungen mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte in China. Feilo, deren Hauptanteile von Inesa Limited gehalten werden, einem staatlichen Unternehmen der Regierung Shanghai, ist unter den Top 10 Firmen der Beleuchtungsindustrie in China zu finden.

Der Verkaufsabschluss wird für Ende Februar 2016 erwartet.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden