Donnerstag, 18. August 2022
In Eigenverwaltung

Warendorf Küchen stellt Insolvenzantrag

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 21.12.2015 | |  Archiv
Die Warendorfer Küchen GmbH verzeichnet seit einiger Zeit einen Rückgang in den einzelnen Marktsegmenten. Die Folge: Das Unternehmen hat einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. (Bild: Warendorfer) Die Warendorfer Küchen GmbH verzeichnet seit einiger Zeit einen Rückgang in den einzelnen Marktsegmenten. Die Folge: Das Unternehmen hat einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. (Bild: Warendorfer)

Die Warendorfer Küchen GmbH (ehemals „Miele Küchen“), Hersteller hochwertiger, designorientierter Küchen, hat laut Medienberichten beim zuständigen Amtsgericht in Münster einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in „Eigenverwaltung“ gestellt.

Wie deutsche Medien schreiben (und sich dabei auf eine Presseaussendung beziehen), beabsichtige die Warendorfer Geschäftsführung das Unternehmen auf diese Weise zu entschulden und für die Zukunft neu aufzustellen. Der Geschäftsbetrieb mit rund 140 Beschäftigten solle während des gesamten Sanierungsprozesses unverändert weiterlaufen.

Der Grund für diesen Schritt liege im deutlichen Rückgang einzelner Marktsegmente, der „durch ein dynamisch wachsendes Auslandsgeschäft bisher nicht vollständig habe kompensiert“ werden können. Das Amtsgericht habe dem Antrag laut Medien entsprochen und die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Dadurch bleibe die Geschäftsführung handlungsfähig.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden