Samstag, 28. März 2020
Vor Ort

Blue2 startet Agfeo-Trainingsprogramm

Telekom | Dominik Schebach | 01.08.2016 | |  
Max Rohrhofer, Blue2-Spezialist für Agfeo und DECT IP, wird die Vor-Ort-Schulungen zu den neuen ES Anlagen von Agfeo durchführen. Max Rohrhofer, Blue2-Spezialist für Agfeo und DECT IP, wird die Vor-Ort-Schulungen zu den neuen ES Anlagen von Agfeo durchführen.

Mit neuen Technologien steigen auch die Anforderungen an den Fachhandel. Das gilt auch für den Bereich der Festnetzkommunikation und Nebenstellenanlagen, die mit dem Umstieg auf VoIP einen neuen Schub erleben. Doch nicht alle Händler haben die Zeit, um jede Schulung zu besuchen. Festnetz-Distributor Blue2 legt deswegen ein neues Schulungsprogramm für Agfeo-Anlagen der ES 5xx, ES 6xx und ES 7xx-Serie auf, um diese Partner im Handel zu unterstützen.

„Wir hören immer öfters, dass Händler keine Zeit mehr haben, um auf die Schulungen der Industrie-Partner zu fahren. Deswegen bieten wir nun speziell für Agfeo-Produkte verstärkt die Möglichkeit der Vor-Ort-Schulung an“, erklärte Blue2-GF Manfred Fürnkranz. „Unser Agfeo-Spezialist Max Rohrhofer fährt direkt zum Händler und schult dort bis zu sechs Mitarbeiter. Die Teilnehmer bekommen dafür zwar kein offizielles Zertifikat, aber sie erhalten eine Auffrischung zu den aktuellen Agfeo-Produkten.“

Da die Schulungen im kleinen Rahmen stattfinden, könne man auch auf ganz spezielle Probleme eingehen und die Partner dort unterstützen, „wo der Schuh drückt“, wie Fürnkranz gegenüber E&W betonte. Das Programm richte sich an Neueinsteiger, Händler, die sich nicht täglich mit Telekommunikationsanlagen befassen, aber auch solche, die die Technologien auch einmal in der Praxis ausprobieren oder sich flexibel bestimmten Themen widmen wollen. Dazu gehören auch Partner, die an aktuellen Projekte arbeiten. Angeboten werden die Schulungsinhalte je nach Programm in vier- bzw sechsstündigen Blöcken. (Basiseinheit, weiterführende Programmierung und Netzwerk bzw Erweiterte Basiseinheit sowie erweitere Programmierung + Netzwerk).

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.