Mittwoch, 26. Juni 2019
Erhebung von IDC

Weltweite Nachfrage nach Tablets sinkt weiter

Telekom Multimedia |Wolfgang Schalko | 04.08.2016 | |  
Der globale Tablet-Markt im Überblick. Der globale Tablet-Markt im Überblick.

Wie das US-Marktforschungsunternehmen IDC bekannt gab, ist die globale Nachfrage nach Tablets erneut zurück gegangen. Im zweiten Quartal sind rund 38,7 Millionen Stück verkauft worden – 12,3% weniger als im Vorjahreszeitraum.

Bereits seit letztem Jahr weisen die Quartalserhebungen von IDC Rückgänge bei den Tablet-Verkaufszahlen aus. Wachstum gebe es aber noch bei Geräten, die sich mit einer Tastatur verbinden lassen.

Laut IDC konnte Apple mit knapp 26 Prozent Marktanteil seine Spitzenposition behaupten (und trotz – im einstelligen Prozentbereich – sinkender Absatzzahlen sowohl Durchschnittspreis wie auch Ertrag steigern), gut 10 Prozentpunkte dahinter rangiert Samsung auf Platz 2 (15,6%), gefolgt von Lenovo (6,6%), Huawei (5,6%) und Amazon.com (4,0%). Über 40% des Marktes teilen sich andere Hersteller.

Das am weitesten verbreitete Tablet-Betriebssystem bleibt Android von Google mit rund 65% (bei sinkenden Anteilen), mit 26% liegt iOS von Apple auf Platz 2 und Windows von Microsoft mit 9% auf Platz 3. Wie IDC-Experte Jitesh Ubrani erklärte, würden die Konsumenten immer höhere Ansprüche an Formfaktor und Betriebssystem des Tablets stellen, weshalb es derzeit für Android-Geräte schwierig sei, mit den flexiblen iOS- und Windows-Produkten zu konkurrieren. Man dürfe jedoch auf die kommenden 12 bis 18 Monate gespannt sein, wenn Google seine neue Android-Version mit verbesserten Multi-Tasking Optionen launchen und gleichzeitig mit dem Zusammenführen seiner beiden Betriebssysteme Android und Chrome OS beginnen werde.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.