Montag, 25. Oktober 2021
Blumberger zieht Schlussstrich unter HB

EFHT: CB Austria stellt sich vor

Multimedia | Wolfgang Schalko | 19.04.2017 | |  
„Neustart 2.0” – mit CB Austria schlägt Christian Blumberger ein neues Kapitel nach der HB auf. „Neustart 2.0” – mit CB Austria schlägt Christian Blumberger ein neues Kapitel nach der HB auf.

Firmenchef Christian Blumberger hat das Kapitel HB beendet und mit CB Austria ein neues aufgeschlagen. Im Rahmen der Elektrofachhandelstage werden er und der CB-Außendienst über die aktuellen Entwicklungen informieren – und als Highlight mit der EuroPos-Cloud eine attraktive Rundum-Sorglos-Lösung im Bereich Samsung Digital Signage präsentieren.

Neue Firma, neuer Name, neues Logo – CB ist ein Neustart, allerdings mit bekannten Persönlichkeiten und mit etlichen Anknüpfungspunkten, dh da ist schon eine gewisse Kontinuität drin“, erklärt der CB Austria-Geschäftsführer Christian Blumberger und verweist u.a. die bewährten Tools und Leistungen der neu aufgesetzten Homepage – von den Kontaktmöglichkeiten bis hin zum Link auf den Webshop samt Features wie etwa Pakettracking.

Kleiner, feiner Messeauftritt
Bei den Elektrofachhandelstagen werden Blumberger und das Außendienst-Trio Christian Achenrainer, Hans-Jörg Eisenberger und Michael Wolfger ein umfassendes Update zu den Entwicklungen bei CB liefern – auf einem kleinen Stand im „Kaffeehaus“-Look mit illy-Outlet, passend zu den Firmenfarben weiß-rot. Produktseitig werden v.a. TV-Geräte präsentiert, mit der kompletten Range von Schaub Lorenz sowie Large Format Display (LFD) und Hotel-TV von Samsung – inkl. attraktiver Messeangebote.

In Salzburg wird außerdem die EuroPos-Cloud vorgestellt – ein Rundum-Sorglos-Paket für den Smart Signage Bereich von Samsung, bestehend aus Beratung, Finanzierung, Geräte- und Softwareinstallation, Schulung sowie Vor-Ort-Service zu einem monatlichen Fixpreis über den gesamten Leasingzeitraum (36 bzw 60 Monate). Benötigt wird dafür lediglich ein Stromnetz und WLAN. EuroPos montiert vor Ort das gewünschte Samsung Large Format Display und bindet den Schirm in die Cloud ein. Nach der Einschulung kann sich jeder Kunde völlig ortsunabhängig mit dem Digital Signage Cloud Server verbinden und seine Inhalte, Zeitpläne, Playlists etc erstellen und verwalten – wobei sich beliebig viele Screens ansteuern lassen. Entsprechend den individuellen Kundenanforderungen können die professionellen Displays als Info-, Auslagen-, Theken- und Regaldisplays (In- oder Outdoor) eingesetzt werden. Für die Wartung des gesamten Systems sorgt EuroPos, ebenso für maßgeschneiderte Hard- und Softwarelösungen sowie die technische Rund-um-die-Uhr-Betreuung.
Die Rolle der CB-Partner ist bei all dem ebenso einfach wie lukrativ: Der Händler muss nur den Lead weitergeben und erhält pro Auftrag eine Vermittlungsprovision. Um die meisten Kundenwünsche abdecken zu können, hat CB fünf Produkte definiert, die sich zwischen 89 Euro (43″ Indoor-Display) und 200 Euro (46″ Outdoor-Screen) pro Monat bewegen – die entsprechenden Provisionen betragen 280 bis 1.000 Euro. „Es gibt bei LFD noch immer eine große Hemmschwelle, wegen fehlendem Know-how, Bedenken bezüglich Service u.Ä.“, so Blumberger. „All das wird dem Fachhändler jetzt von uns abgenommen. Er nutzt seine Kontakte als Nahversorger und kann so risikolos sein Portfolio erweitern.“

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 8 = 15

An einen Freund senden