Freitag, 24. September 2021
Spezialist für biometrische Zutrittskontrolle

Pichler Sicherheitstechnik: „Dein Finger – Dein Schlüssel”

Hintergrund E-Technik | Wolfgang Schalko | 12.05.2017 | |  
Im IC Infocenter bei Pichler Sicherheits- & Systemtechnik wurden Fachhändler und Errichter mit den Feinheiten der Fingerprint-Zutrittskontrolle von ekey vertraut gemacht. (©Pichler) Im IC Infocenter bei Pichler Sicherheits- & Systemtechnik wurden Fachhändler und Errichter mit den Feinheiten der Fingerprint-Zutrittskontrolle von ekey vertraut gemacht. (©Pichler)

Als Spezialist für modernste Zutrittskontrolle ist Pichler Sicherheits- & Systemtechnik aus Salzburg bemüht, stets am Puls der Zeit und mit innovativen Lösungen auf modernsten Stand der Technik zu sein. Im Bereich Zutrittskontrolle und Steuerung mittels Fingerprint bot sich daher eine Zusammenarbeit mit der Firma ekey an.

Durch diese Partnerschaft profitieren sowohl die Firma Pichler als Partner mit über 30 Jahren Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik wie auch ekey als europäischer Marktführer im Bereich biometrische Personenerkennung voneinander. So wurde Ende April im modernen IC Infocenter bei Pichler ein Seminar mit internationaler Beteiligung für Fachhändler und Errichter durchgeführt.

„Der Finger ist immer dabei!“

Schlüssel, Karten und Codes können verloren, vergessen oder weitergegeben werden – der persönliche Fingerabdruck nicht! Pichler Sicherheits- und Systemtechnik bietet mit seinen Fingerscannern für Türen, Tore, Alarmanlagen oder Zeiterfassung ein breites Produktspektrum. Um höchste Sicherheit mit bester Performance zu verbinden, hat ekey einen eigenen, sehr leistungsstarken Algorithmus zur Fingererkennung entwickelt. Umfangreiche Grundlagenforschung im Bereich der Bilderfassung und -verarbeitung sind dabei der Garant für einen nachhaltig gesicherten Technologievorsprung.

Zur Erkennung des Fingers wird eine Minutien-Erkennung verwendet. Hier werden charakteristische Merkmale wie singuläre Punkte, Linienendungen, Gabelungen, etc. in einen eindeutigen binären Zahlencode umgewandelt, dh der Fingerabdruck wird weder als Grafik abgespeichert, noch ist er aus dem erstellten Binärcode in irgendeiner Form reproduzierbar. Um eine herausragende Erkennung sicherzustellen, hat ekey eine Reihe von zusätzlichen Verfahren entwickelt, die im ekey Algorithmus zur Anwendung kommen. Die Zutrittssteuerung über den Finger ist mit diesem System daher um ein Vielfaches sicherer als beispielsweise durch einen Zahlencode.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + = 18

An einen Freund senden