Montag, 25. Oktober 2021
Frühstart

T-Mobile: Roam like at home bereits ab 12. Juni

Telekom | Dominik Schebach | 06.06.2017 | |  
Bild: T-Mobile Bild: T-Mobile

Eigentlich erfolgt die Umstellung bei der Roaming-Regelung „Roam like at home“ mit 15. Juni. T-Mobile- und Telering-Kunden werden allerdings schon ab dem 12. Juni 2017 im EU-Ausland einschließlich Island, Liechtenstein und Norwegen wie Zuhause telefonieren und surfen, wie der Betreiber heute mitteilte.

Die Kunden werden automatisch und kostenlos umgestellt. Außerdem erhalten sie ausführliche Information über ihre inkludierten EU-Volumen mit der Mai-Rechnung und ab 12. Juni in der Mein T-Mobile App, My tele.ring App, sowie unter http://mein.t-mobile.at und http://my.telering.at.

Im Smartphone-Tarif inkludierte Minuten und SMS, auch unlimitierte Mengen, gelten ab 12. Juni im EU-Ausland uneingeschränkt wie im Inland. Ein großer Teil des inländischen Datenvolumens, mehr als von der EU vorgegeben, kann auch im EU-Ausland ohne Zusatzkosten verwendet werden.

In den aktuellen T-Mobile LTE-Tarifen sind ab 12. Juni folgende EU-Datenmengen inkludiert:

  • My Mobile Ultra: 50 GB im Inland, davon 17 GB in der EU verfügbar.
  • My Mobile Extreme: 24 GB im Inland, davon 12 GB in der EU verfügbar.
  • My Mobile Turbo: 16 GB im Inland, davon 9 GB in der EU verfügbar.
  • My Mobile Light: 8 GB im Inland, davon 6 GB in der EU verfügbar.

In den aktuellen tele.ring LTE-Tarifen sind ab 12. Juni folgende EU-Datenmengen inkludiert:

  • Passt-Tarif für Supernutzer und Vielsurfer: 15 GB im Inland, davon 7 GB in der EU verfügbar.
  • Passt-Tarif für Vieltelefonierer und Supersparer: 4 GB im Inland, davon 4 GB in der EU verfügbar.

Kunden erhalten eine Hinweis-SMS, sobald 80 Prozent und 100 Prozent ihres Datenvolumens verbraucht sind, danach können Datenpakete erworben oder nach Verbrauch abgerechnet werden. Zum Schutz der Kunden besteht weiterhin eine Datenroaming-Sperre bei Erreichen von 60 Euro, die Kunden selbst aufheben können.

Fair Use Policy

Die neuen EU-Roaming-Bestimmungen gelten nur für Benutzer, die in Österreich leben. Das heißt, es ist keine dauerhafte Nutzung ohne Zusatzkosten im Ausland vorgesehen. Deswegen nutzt auch T-Mobile die Fair Use-Regel der EU, die einen viermonatigen Durchrechnungszeitraum vorsieht. Sollte in dieser Zeit die betroffene SIM-Karte mehr als zwei Monate im Ausland benutzt, und dabei merheitlich im Ausland telefoniert, SMS verschickt oder gesurft werden, den Kunden informieren. Sollte sic hinnerhalb von zwei Wochen das Nutzungsverhalten nicht ändern, dann kann der Betreiber Roaming-Aufschläge 3,84 Cent/Minute; 1,2 Cent pro SMS, 0,9 Cent pro MB verrechnen.

Weitere Fragen und Antworten zum EU-Roaming erläutern T-Mobile Expertinnen und Experten im 0676 Blog. 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 5 =

An einen Freund senden