Mittwoch, 12. Mai 2021
Zum Start von ORF DIGITAL DIREKT im Oktober

WISI bringt Modul für neue ORF SAT-Plattform

Multimedia | Wolfgang Schalko | 22.09.2017 | | 2  
WISI hat nach eigenen Angaben mit dem WICAM CL als erster Hersteller die TÜV-Zertifizierung für die neue ORF DIGITAL DIREKT SAT-Plattform erfolgreich absolviert. WISI hat nach eigenen Angaben mit dem WICAM CL als erster Hersteller die TÜV-Zertifizierung für die neue ORF DIGITAL DIREKT SAT-Plattform erfolgreich absolviert.

WISI hat bekannt gegeben, dass man als erster Hersteller die TÜV Zertifizierung des neuen ORF Cardless SAT CI+ CAM positiv abschließen konnte. Das neue WICAM CL (UVP: 79,90 Euro) wird rechtzeitig zum Start der neuen ORF DIGITAL DIREKT Plattform (E&W Online berichtete) Anfang Oktober im Handel verfügbar sein.

Das WICAM CL im Überblick:

  • CI+ SAT-Modul für ORF HD, ATV-HD, ServusTV HD, usw.
  • Cardless (Kartenloses Irdeto System)
  • geeignet für simpliTV SAT HD (inkl. simpliTV SAT HD 6 Monate gratis testen)
  • Dual-Entschlüsselung: Das Modul entschlüsselt zwei Programme eines Transponders gleichzeitig, somit optimal für Twin-Geräte
  • Astra SAT-Update
  • Lieferung in einer robusten und repräsentativen Verpackung (135x190x15mm)
  • UVP 79,90 Euro

Zum Start der neuen ORF DIGITAL DIREKT Plattform bring WISI auch ein kartenloses Kombi-Modul für DVB-S und DVB-T2 auf den Markt. Dieses wird preislich bei 89,90 Euro (UVP) liegen.

 

Kommentare (2)

  1. Preiswert ist anders

    Hmm 79,90 UVP + 18,- ORF Freischaltgebühr macht 97,90 nur um den ORF in HD sehen zu können. Und das natürlich zusätzlich zur GIS Gebühr. also günstig ist das nicht gerade.

  2. SimpliTV Sat

    Ähhhmmmm und was soll das bringen – die meisten Sender die via SimpliTV verkauft werden sind doch via Sat frei empfangbar. Der kostenpflichtige Part ist ja quasi wie ein kabelloser Kabel-TV Anbieter.
    Die sollen endlich ein Modul bringen das Sat und Antenne entschlüsseln – 2 verschiedene Module nur wegen 2 unterschiedlichen Empfangswegen ist sowas von sinnlos.

    Ein „Unisex“-Modul hätte mehr Sinn. Wenn der Kunde im Laden sagt: „Bei mir scheint beim Fernseher immer ein Schlüssel wenn ich auf ORF schalten will.“
    Oft sind die Kunden schon überfordert wenn der Verkäufer fragt ob sie via Antenne oder Sat schauen. Mit einem „Unisex“-Modul bräuchte der Verkäufer nur dieses Modul verkaufen und fertig…

    Aber Kompetenz sind beim Küniglberg ein Fremdwort – ich verzichte auf dieses Armutszeugnis an Ösi-TV- und Radio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.