Freitag, 7. Oktober 2022
Drehen an vielen Schrauben und eine neue Kamera

MWC: Samsung präsentiert Galaxy S9/S9+

Telekom | Dominik Schebach | 26.02.2018 | |  Archiv

Am Vorabend zum Mobile World Congress hat Samsung sein neues Flaggschiff-Duo vorgestellt. Von ihren Vorgängern unterscheiden sich das Galaxy S9 und S9+ auf den ersten Blick nur in den Details. Abgesehen natürlich von der Kamera. Die ist das Highlight der beiden neuen Modelle. Eine variable Blende ermöglicht Low Light-Aufnahmen. Daneben führt nun auch Samsung eine Super Slow Motion-Videofunktion ein. Weniger Auffällig ist die immer stärkere Integration von Assistenzsystemen samt künstlicher Intelligenz, mit denen das Galaxy S9 und das S9+ aufwarten können.

Beide Modelle verfügen über eine 12MP Hauptkamera mit einem Super Speed Dual Pixel-Sensor mit eigenem Arbeitsspeicher, um eine bestmögliche Fotoqualität zu erzielen. Dazu kommt die Super Slow Motion-Videofunktion, mit der sich Videosequenzen mit 960 Bildern/Sekunde festhalten lassen. Die automatische Bewegungserkennung sorgt dafür, dass die Aufzeichnung beginnt, sobald der Sensor eine Bewegung im vordefinierten Bereich der Vorschau erfasst. Die Low Light-Funktion nutzt die variable Blende (F1,5/F2,4) des Galaxy S9 bzw S9+. Die Blende passt sich im Normalmodus ähnliche wie das menschliche Auge den Lichtverhältnissen an. Im Profi-Modus kann der Nutzer dies selbst bestimmen.

Mithilfe von Gesichtserkennung erstellen das Galaxy S9 und S+ ein Emoji vom eigenen Gesicht. Dank Deep Learning scannt das Smartphone das Gesicht, erkennt dabei über 100 Gesichtszüge und wandelt diese in ein 3D-Modell um, das Gefühle wiederspiegeln soll – wie z.B. ein Lächeln oder Zwinkern. Schließlich nutzen die neuen Galaxy S-Serien Modelle Augmented Reality und Deep Learning für Bixby Vision, um Echtzeitinformationen über die Umgebung, Objekte oder Gerichte direkt auf dem angezeigten Bild einzublenden.

Starke Ausstattung, smarte Apps

Die gebogenen Infinity Displays im 18,5:9-Format messen 5,8 Zoll für das S9 und 6,2 Zoll für das S9+. Die Auflösung beträgt 1440 x 2960 Pixel. Für ausreichend Rechenleistung sorgt ein Exynos-Prozessor mit 2,7 GHz. Der Speicherplatz kann auf bis zu 400 GB erweitert werden.

Fürs Entertainment sorgen Stereo-Lautsprechern Tuned by AKG und Dolby Atmos Surround-Sound. Darüber hinaus werden das Galaxy S9 und S9+ mit der neuen SmartThings App ausgeliefert, die die bestehenden IoT-Dienste von Samsung aber auch anderer Hersteller zu einem einzigen, intelligenten Erlebnis vereinen soll. Wie bereits bei den Vorgängern so sind auch diese Smartphones nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt.

Das Galaxy S9 und das S9+ werden in zwei SIM-Varianten verfügbar sein: als Single-SIM Variante (1 SIM + 1 microSD) und als DUOS-SIM Variante (1 SIM + 1 SIM oder 1 SIM + 1 microSD). Während der Verwendung der zweiten SIM ist die Speichererweiterung über microSD bei der DUOS-Variante nicht möglich. Die Modelle der Galaxy S-Serie kommen in den Farben „Lilac Purple“, „Midnight Black“ und „Coral Blue“ auf den Markt.

Das Samsung Galaxy S9 bzw. S9+ ist in der Modellversion mit 64 GB ab März 2018 zum Preis von UVP 849 Euro bzw. UVP 949 Euro erhältlich. Zudem ist das Galaxy S9+ mit 256 GB exklusiv über den Samsung Online Store zum Preis von UVP 1.049 Euro verfügbar.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden