Freitag, 12. August 2022
Prosumer-Kamera für Events und Hochzeitsfilmer

Panasonic: Full HD-Schulterkamera HC-MDH3

Multimedia | Wolfgang Schalko | 27.02.2018 | | 3  Archiv
Die Panasonic HC-MDH3 bietet die Flexibilität und Bedienfreundlichkeit, die sich viele Anwender wünschen. Die Panasonic HC-MDH3 bietet die Flexibilität und Bedienfreundlichkeit, die sich viele Anwender wünschen.

Mit der HC-MDH3 präsentiert Panasonic eine Schulterkamera für semiprofessionelle und professionelle Einsätze. Die Full HD-Schulterkamera besticht durch exzellente Ergonomie und ein überzeugendes Funktionsangebot: 5-Achsen Hybrid-Bildstabilisator, 20fach optischer Zoom sowie simultane Aufnahme auf zwei SD Karten. Damit eignet sich die HC-MDH3 ideal für Hochzeiten, Unternehmenskonferenzen, Seminare, Dokumentationen und Naturfilme, Sportveranstaltungen und andere Events, wo Top-Leistung und einfache Bedienung erwartet werden.

Das 29,5mm (KB) Weitwinkel-Objektiv mit 20fach optischem/40fach intelligentem Zoom (F1,8) macht die HC-MDH3 zu einer Allroundkamera für die verschiedensten Anforderungen. Zu gelungenen Aufnahmen verhelfen die auf fünf Achsen wirkende Bildstabilisierung Hybrid O.I.S. und der Level Shot sowie der hochempfindliche 1/3,1-Zoll-Sensor. Ändern sich die Aufnahmebedingungen, greifen erfahrene Filmer über ein manuelles Einstellrad schnell und direkt auf die Menüs für Zoom, Fokus, Blende, Weißabgleich und Belichtungsgeschwindigkeit zu.

Das hochstabile und ergonomische Gehäuse gewährleistet beste Handhabung, und die intelligente Automatik (i.A.) ist bei spontanen Aufnahmen zur Stelle, wenn keine Zeit für die umfangreiche manuelle Einstellung der Kamera bleibt. Bedient werden kann die HC-MDH3 am integrierten 3-Zoll Touchmonitor. Die Full HD-Aufzeichnung bietet maximal 1.920 x 1.080/50p mit 50 Mbps und bietet zudem eine Zeitlupen-Funktion mit 100 B/s.

Mit zwei SD-Kartenslots ist die HC-MDH3 neben der simultanen Aufzeichnung dank der neuen Relay Auto Switch-Funktion auch in der Lage, lange Sequenzen unterbrechungsfrei aufzunehmen. So können die wichtigsten Momente immer in voller Länge eingefangen werden. Zudem ermöglicht die Relay-Scene-Funktion mit externer Festplatte die kontinuierliche Audioaufnahme. Auch beim Umschalten des Aufnahmeziels tritt bei der Auto-Switch-Daueraufnahme keine Audiounterbrechung auf.

Panasonic bietet die HC-MDH3 ab April 2018 zum UVP von 1.299 Euro an.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (3)

  1. …jetzt reicht´s aber wirklich !

    Also die sich oft wiederholenden Kommentare des „Medientechnikers“ sind nun wirklich entbehrlich geworden und haben -neben seiner unbenommenen persönlichen Meinung über ORF etc.- mit der Realität wenig zu tun. Nur wenn man´s hundertmal postet, wird´s auch nicht wahrer.
    Wir sind mit fast 40 Mitarbeitern Medienhändler, AV-Integrator, Kommunikationstechniker, haben eine E-Installation und seit über 20 Jahren eine angeschlossene Videofilmproduktion im Hause, um den Kunden auch gleich den Content mitzuliefern. Und hier merkt man gleich, dass der Herr wirklich keine Ahnung von der Praxis hat und zudem die Sache viel zu technisch sieht. Hoffentlich werden seine Schüler nicht zu sehr „verzogen“! Eine Blackmagic kann man nicht mit einem Arbeitstier wie einem Schultercamcorder vergleichen. Ich empfehle freundlichst als Lektüre die deutsche Fachzeitschrift „videoaktiv“. Letztendlich gilt aber die alte Weisheit: Halbwissen ist gefährlich….

  2. wohl eher

    Möchtegerntechniker mit viel Zeit,…..

    ich habe mal gelernt,…wenn man nichts Gescheites zu sagen hat,…..soll man lieber nichts sagen.
    Die angesprochene BlackMagic, ich nehme an es handelt sich um Micro CC, ist nicht mal annähernd
    vergleichbar mit der MDH3,…. Nun, ich habe nicht gewusst das Äpfel mit Birnen zu vergleichen schon unter den Händler angekommen ist. Und nur so nebenbei erwähnt,…..
    5-Achsen Hybrid-Bildstabilisator, 20fach optischer Zoom sowie simultane Aufnahme auf zwei SD Karten,….
    braucht Platz!

    Aber Sie als Medientechniker haben sicher auch das Huawei P9 im Programm,….. als Fotoapparat von Leica,……

  3. Möchtegernkamera

    Sony machte dies auch mal…
    Die Kamera hat nicht mal XLR Anschlüsse. Damit ist sie wertlos um auch Schülern Videojournalismus anzubieten. Dies tu ich gerade in einer 4. Klasse Gymnasium. Auch sonst beinhaltet die Kamera veraltete Technik in großem Gehäuse. Also quasi eine Möchtegern-Kamera um sich toll vorzukommen… für das Geld greife ich lieber zu einer kleinen Blackmagic…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden