Samstag, 21. September 2019
Hot!Sandra Kolleth folgt Martin Melzer

Miele Österreich mit neuer Geschäftsführung

Hausgeräte |Stefanie Bruckbauer | 29.08.2018 | |  
Bei Miele Österreich gibt es einen Geschäftsführerwechsel: Sandra Kolleth folgt Martin Melzer. (Foto: Miele) Bei Miele Österreich gibt es einen Geschäftsführerwechsel: Sandra Kolleth folgt Martin Melzer. (Foto: Miele)

Sandra Kolleth übernimmt mit November 2018 die Leitung von Miele Österreich, Slowenien und Kroatien. Der bisherige Geschäftsführer Martin Melzer stieg zum Regional Managing Director auf und leitet – aktuell noch zusätzlich zu seinen Aufgaben in Österreich – bereits seit Jahresanfang die Region Südeuropa, Mittlerer Osten und Afrika.

Martin Melzer wird nach sieben erfolgreichen Jahren bei Miele Österreich als Geschäftsführer abdanken! An der Spitze von Miele Österreich folgt ihm erstmals eine Frau: Sandra Kolleth, die davor als General Manager von Xerox Austria verantwortlich zeichnete. „Ihre daraus gewonnene Expertise im Bereich Marketing, Vertrieb, Service und als Führungskraft wird sie nutzen, um Miele in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen“, freut sich Miele. 

Vita

Sandra Kolleth startete ihre Karriere mit einem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien mit einer Spezialisierung auf Warenhandel und Personalwirtschaft. 1995 stieg sie im Qualitätsmanagement bei Xerox Austria ein. Zwei Jahre später wechselte sie in den Vertrieb. 2003 übernahm sie die Marketingleitung. Ein Jahr später wurde sie Mitglied der Geschäftsführung. 2008 übernahm sie die Leitung der Xerox Global Services, der Dienstleistungstochter von Xerox Austria. 2013 wurde Sandra Kolleth zur General Managerin von Xerox berufen. 

Die Miele & Cie. KG und die Geschäftsführer Dr. Stefan Breit, Dr. Markus Miele, Olaf Bartsch, Dr. Reinhard Zinkann und Dr. Axel Kniehl sagen zum „Neuzugang“: „Wir freuen uns mit Frau Kolleth und ihren umfangreichen Erfahrungen eine Führungspersönlichkeit gefunden zu haben, die die Entwicklung von Miele Österreich erfolgreich vorantreiben wird.“

Sieben erfolgreiche Jahre

Martin Melzer hat nach sieben erfolgreichen Jahren als Geschäftsführer von Miele Österreich, Slowenien und Kroatien seinen Vorgänger Josef Vanicek abgelöst, der in den wohlverdienten Ruhestand tritt.  Melzer leitet ja bereits seit Jahresanfang die Region SEMEA (Südeuropa, Mittlerer Osten, Afrika) als Regional Managing Director und wird seine bisher gewonnenen Erfahrungen beim Aufbau der Marke Miele in diese wichtigen zukünftigen Wachstumsmärkte für das Unternehmen Miele einbringen. „In den vergangenen sieben Jahren wurde unter seiner Führung die Marktführerschaft von Miele in Österreich deutlich ausgebaut, die Marke Miele als klare Nummer 1 am österreichischen Hausgerätemarkt fest verankert und in den Märkten Kroatien und Slowenien alle Voraussetzungen für weiteres profitables Wachstum geschaffen“, berichtet der Premiumhersteller.  

Martin Melzer sagt: „Mit Sandra Kolleth haben wir für Miele Österreich eine erfahre Führungskraft aus Österreich gewonnen, die Miele Österreich, Slowenien und Kroatien in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft führen wird. Ich schaue auf eine tolle Zeit bei Miele Österreich zurück und freue mich auf meine neue spannende Aufgabe, für Miele neue Märkte zu erschließen und zu weiterem Erfolg zu führen.“ 

Exklusiv-Interview in der E&W 9/ 2018

Ein Exklusiv-Interview mit Martin Melzer lesen Sie in der kommenden E&W. Dabei spricht der „Noch“-Miele GF u.a. über seine neue Aufgabe, über Entwicklungen in der Branche sowie über drastische Veränderungen, die in den letzten sieben Jahren, also seiner Zeit als Miele Österreich GF, stattgefunden und zu einer neuen Realität geführt haben.   

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.