Montag, 1. Juni 2020
Großer osteuropäischer Event für erneuerbare Energie in Kiew

Energy3000 solar: Kilowatt-Sponsor bei der SEF 2018

E-Technik | Wolfgang Schalko | 25.10.2018 | |  
Über 100 Aussteller und 500 Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern, darunter auch Energy3000 solar, trafen sich in Kiew bei einem der größten osteuropäischen Events für erneuerbare Energie. Über 100 Aussteller und 500 Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern, darunter auch Energy3000 solar, trafen sich in Kiew bei einem der größten osteuropäischen Events für erneuerbare Energie.

Die Fachmesse SEF gilt als eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in Osteuropa und wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal abgehalten: Das „Sustainable Energy Forum and Exhibition of Eastern Europe“ bot heuer an vier Tagen – und damit an einem Tag mehr als im Vorjahr – dem Thema erneuerbare Energie in Kiew eine repräsentative Plattform.

Dabei erhielten Aussteller wie Kunden nicht nur die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Messe über Neuheiten auszutauschen. Drei parallel zu der Messe verlaufende Konferenzen lieferten zudem Fachimpulse zu den Themen Solarenergie, Energieeffizienz und Entwicklung von nachhaltigen Energieprojekten. Überdies wurde auch wieder der SEF Award für besondere Projekte im Bereich der erneuerbaren Energie verliehen.

Energy3000 solar, Gewinner des SEF Awards 2017 im Bereich „Bestes Photovoltaikprojekt/Bester PV-Park in Osteuropa“, hatte in diesem Jahr kein Projekt eingereicht, trat jedoch, gemeinsam mit seinem deutschen Partner IBC Solar, als Kilowatt-Sponsor auf. „Der Markt in Ost- und Südeuropa ist für uns nicht nur wirtschaftlich interessant“, so Christian Bairhuber, Geschäftsführer von Energy3000 solar, „die Einführung von nachhaltiger Energiegewinnung und -versorgung auf diesen Märkten ist uns vor allem auch in Hinblick auf die Umwelt ein großes Anliegen. Daher haben wir in Kiew nicht nur unsere Produkte und PV-Lösungen präsentiert, sondern die Veranstaltung auch durch das Kilowatt-Sponsoring unterstützt.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.