Samstag, 21. September 2019
Hot!Mit dem Internet of Things in den Privathaushalt

T-Mobile startet mit Smart Home

E-Technik |Max Muster | 07.11.2018 | |  
Jan Willem Stapel, B2C CCO T-Mobile, hat heute die Smart Home-Lösung des Betreibers vorgestellt. (Foto: Schebach) Jan Willem Stapel, B2C CCO T-Mobile, hat heute die Smart Home-Lösung des Betreibers vorgestellt. (Foto: Schebach) Sicherheit und Komfort gelten als die wichtigsten Argumente für Smart Home. Demensprechend setzt auch T-Mobile bei seinem heutigen Start ins Smart Home-Zeitalter auf diese Themen. Der Betreiber hat heute, Dienstag, 6. November, seine Lösung für das intelligente Wohnen vorgestellt, die ab sofort auch im Handel verfügbar ist.

„Mit dieser Lösung übertragen wir unsere Erfahrung aus der Business-IoT-Welt auf die Privathaushalte“, erklärte Jan Willem Stapel, B2C CCO T-Mobile, heute in Wien. „Damit steigen wir in einen Markt ein, der wirklich vielversprechend ist.“ Laut einer von T-Mobile durchgeführten Untersuchung stehen 52% der Kunden dem Thema Smart Home grundsätzlich positiv gegenüber. Sie erwarten sich durch die Integration von Smart Home-Funktionen in ihr Eigenheim zusätzlichen Komfort, Sicherheit bei leichter Bedienbarkeit und Flexibilität. Gleichzeitig fürchten die Endkunden allerdings hohe Kosten, Hackerangriffe und dass sie von der Technologie überfordert werden. Genau hier will T-Mobile mit seinem Smart Home ansetzen.

Home Base, App & Co

Zentrales Element ist die Home Base, die mit dem privaten Internetzugang des Benutzers verbunden ist (Dieser muss nicht von T-Mobile sein). Mit dieser Home Base können unterschiedliche Sensoren und Aktuatoren verbunden werden. Gesteuert wird das damit verfügbare Smart Home über die dazugehörige Smartphone-App und den Internetzugang des Benutzers. Damit erhält der Benutzer Informationen, ob ein Tür/Fenster geöffnet wurde oder sich jemand in der Wohnung bewegt, er kann seine Heizung, die Beleuchtung oder verschiedene Endgeräte fernsteuern, und er kann Wenn-Dann-Szenarien festlegen. Für den schnellen Einstieg gibt es dazu mehr als 40 vorgefertigte Situationen in der App. Eine Direktverbinfung zu einer Einsatzzentrale gibt es allerdings noch nicht – kann aber noch werden.

Das Smart Home von T-Mobile basiert auf der Qivicon Smart Home-Plattform. Entwickelt und initiiert wurde sie von der T-Mobile-Austria Konzernmutter Deutsche Telekom gemeinsam mit führenden Industrie-Unternehmen. Damit sei die höchstmögliche Sicherheit der Anwendung gegeben und dass die Daten der Kunden auch entsprechend geschützt werden.

Zum Start umfasst das Geräteportfolio von T-Mobile neben der Home Base einen elektronische Funk-Heizkörperthermostaten, einen Rauchmelder, einen Bewegungsmelder, Tür- und Fensterkontakte, steuerbare Zwischenstecker für die Steckdose, LED-Lampen, Wassermelder, Wandtaster und Videokameras. Allerdings ist die Plattform offen und mit mehr als 240 Produkten von Industriepartnern kompatibel. So kann die Home Base mit den Home Connect-Geräten der BSH, Lichtsystemen von Philips Hue, Amazon Alexa oder Miele Waschmaschinen verbunden werden.

Preis

Das T-Mobile Smart Home kostet 4,99 Euro/Monat und hat eine Mindestvertragsdauer von 24 Monaten. Inkludiert sind 5GB Cloud-Speicher für Videoaufnahmen und eine kostenlose SIM-Karte mit 1 Gigabyte pro Monat. Das Starterpakete „Safety“ (enthält Home Base, 1x Tür-/Fensterkontakt, 1x Bewegungsmelder, 1x Rauchmelder) und das Starterpaket „Comfort“ (enthält Home Base, 1x Heizkörperthermostat, 1x Zwischenstecker, 1x Tür-/Fensterkontakt) kostet im Aktionszeitraum von 6. November 2018 bis 6. Jänner 2019 jeweils 120 Euro einmalig oder 5 Euro monatlich für 24 Monate (statt 192 Euro einmalig oder 8 Euro monatlich). Das Starterpaket „Easy“ enthält die Home Base und ist im Aktionszeitraum um 0 Euro erhältlich (statt 72 Euro einmalig oder 3 Euro monatlich für 24 Monate).

Zahlreiche Komponenten können bei T-Mobile auch einzeln erworben werden, wie ein Centralite Wassermelder um 49,90 Euro, eine Bitron Video Innenkamera um 99,99 Euro, eine D-Link Außenkamera um 199,90 Euro, eine Smart Home LED-Lampe um 24,90 Euro und ein Smart Home 2-fach-Wandtaster um 39,90 Euro. Prinzipiell sei die Installation selbsterklärend, eine Anleitung stellt die App bereit. Sollte bei der Konfiguration von Smart Home Unterstützung benötigt werden, bietet T-Mobile einen entgeltlicher Vor-Ort-Service zur Verfügung, den das Österreichische Start-Up Helferline für T-Mobile Smart Home-Kunden übernimmt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.