Mittwoch, 26. Juni 2019
Hot![Update] Csongor Nemeth neuer CEO von MediaMarktSaturn Österreich

MediaMarktSaturn-GF Florian Gietl wechselt nach Deutschland

Hintergrund |Dominik Schebach | 27.11.2018| Bilder | | 4  
Florian Gietl wird Chef der deutschen Landesgesellschaft von MediaMarktSaturn. (©Gerald Bacher) Florian Gietl wird Chef der deutschen Landesgesellschaft von MediaMarktSaturn. (©Gerald Bacher)

Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, tauscht MediaMarktSaturn Deutschland sein Spitzenpersonal aus. Der Chef der deutschen Landesgesellschaft Ditmar Krusenbaum wird durch Österreich-GF Florian Gietl abgelöst. Neben Krusenbaum müssen auch Mirko Nägele, GF Einkauf, sowie COO Lennart Wehrmeier gehen.

Das Personal-Karussell bei MediaMarktSaturn dreht sich immer schneller. Angefangen hatte es im Oktober beim Mutterkonzern Ceconomy. Nach zwei Gewinnwarnungen musste damals Vorstandschef Pieter Haas den Posten räumen. Gehen musste damals auch Finanzchef Mark Frese. Am 15. November 2018 musste Wolfgang Kirsch, Chef der MediaMarktSaturn Holding GmbH zurücktreten. Seither führt Ferran Reverter die Media-Saturn-Holding GmbH alleine. Reverter hatte ursprünglich MediaMarkt in Spanien geleitet hatte und war 2015 nach Ingolstadt gekommen.

Jetzt wird offensichtlich die nächste Ebene durchforstet, um das für den Konzern so wichtige Deutschlandgeschäft wieder auf Kurs zu bringen. Damit muss Ditmar Krusenbaum, Chef der deutschen Landesgesellschaft, seinen Hut nehmen. „Er verlässt das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen in den Ruhestand“, wie einer Konzernaussendung zu entnehmen ist. Dabei war Krusenbaum erst vor einem halben Jahr von der Österreich-Spitze nach Deutschland gewechselt. Schon damals hatte Gietl ihn beerbt. Jetzt wiederholt sich der Vorgang in Deutschland. Offensichtlich hatte sich der gebürtige Tiroler mit seiner bisherigen Performance in Österreich für höhere Weihen empfohlen.

Neben Krusenbaum müssen Mirko Nägele und Lennart  Wehrmeier ihre Plätze räumen. Nägele war erst im Sommer 2017 in die Position des Geschäftsführers Einkauf, Supply Chain und Online der deutschen Landesgesellschaft aufgerückt. Wehrmeier war COO für MediaMarkt in Deutschland.

[Update] Csongor Nemet neuer CEO von MediaMarktSaturn Österreich

In Österreich folgt Csongor Nemet, CEO MediaMarkt Ungarn auf die Position. Da laut MediaMarktSaturn beide Landesgesellschaften bereits in der Vergangenheit bei verschiedenen Themen eng zusammengearbeitet hätten, werde Nemet – bis auf Weiteres – in Personalunion beide Länder als CEO führen. Damit will man auf Synergien setzen, die schon in der Vergangenheit etabliert wurden. So hat MediaMarktSaturn Österreich das ungarische Schwesterunternehmen mit fachlichen und personellen Ressourcen unterstützt.

Nemet selbst konnte laut einer Aussendung des Untenrehmens in den vergangenen Jahren die ungarische Landesgesellschaft unter schwierigen Marktbedingungen zu einer sehr erfolgreichen Organisation entwickeln. „Er ist daher prädestiniert dafür, gemeinsam mit dem starken Team in Österreich die nationale Erfolgsgeschichte von MediaMarkt und Saturn fortzuführen“, heißt es seitens MediaMarktSaturn Österreich.

Der gebürtige Budapester hat seinen Karriereweg bei namhaften Unternehmen wie Hilton International, Tengelmann Gruppe, Unilever, Pfizer und Sony beschritten. Seit 2011 ist Csongor Nemet in der Geschäftsführung der ungarischen Landesgesellschaft tätig, die Funktion des Vorsitzenden hat er dort seit 2012 inne.

Bilder
Csongor Nemet, bisher CEO der ungarischen Landesgesellschaft, wird nun auch MediaMarktSaturn Österreich in Personalunion führen. (Foto: MediaMarktSaturn)
Csongor Nemet, bisher CEO der ungarischen Landesgesellschaft, wird nun auch MediaMarktSaturn Österreich in Personalunion führen. (Foto: MediaMarktSaturn)

Kommentare (4)

  1. zu Bewunderer

    😀

    Vielleicht liegt es auch an alten Seilschaften. Die deutschen Lieferanten werden Hr Gietl sofort ins Herz schliessen (ebenso wie die GFs der Märkte), die Österreicher in Depression versinken.

  2. GF Ö per April 2018 und nun GF D per Nov 2018

    Was muss Florian Gietl in 8 Monaten alles vollbracht haben, um nach Deutschland geholt zu werden? Respekt! Alle per April angekündigten Schritte (neue Services, Lösungen und auch das Erproben neuer Konzepte, …) wurden in Österreich vollumfänglich umgesetzt. Jetzt ist wieder Platz für einen neuen Chef mit neuen Ideen. Den Fachhandel wirds freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.