Montag, 20. Mai 2019
Nach 33 Jahren

Messe: CEBIT wird eingestellt

Telekom Hintergrund E-Technik |Dominik Schebach | 28.11.2018 | | 1  
Nach 33 Jahren holt die CEBIT ihre Flagge ein. Die Messe wird nicht mehr ausgerichtet. (Foto: Deutsche Messe AG) Nach 33 Jahren holt die CEBIT ihre Flagge ein. Die Messe wird nicht mehr ausgerichtet. (Foto: Deutsche Messe AG)

Jahrelang galt sie als eine der europäischen Leitmessen in Sachen IT und Digitalisierung. Nun wird die CEBIT eingestellt. Angesichts rückläufiger Flächenbuchungen für die CEBIT 2019 „bereinigt“ die Deutsche Messe ihr Veranstaltungsportfolio.

Die industrienahen Digitalthemen sollen in der Hannover Messe weitergeführt werden. Für die übrigen Themenfelder will die Deutsche Messe eigene Fachveranstaltungen entwickeln, so Interesse von den betreffenden Branche bestehe. Der Veranstalter reagiert damit auf den Trend der Aussteller, ihre digitalen Lösungen gezielt auf Branchenfachmessen zu präsentieren, weswegen die CEBIT schon seit Jahren über ein immer kleiner werdendes Ausstellerfeld geklagt hat. Dazu kam, dass ganze Branchen wie die Telekommunikation oder die Unterhaltungselektronik der CEBIT über die Jahre den Rücken gekehrt hatten.

„Die deutsche Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren immer wieder über die thematische Überschneidung von Hannover Messe und CEBIT diskutiert. Wir werden daher die Themen überführen, die inhaltlich zur klaren Ausrichtung der Hannover Messe passen“, sagte Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, am Mittwoch in Hannover. In den nächsten Wochen werde zudem intensiv mit dem Digital-Markt geprüft, welche Themen Potenzial für fokussierte Fachmessen aufweisen.

Um die Jahrtausendwende waren bis zu 800 000 Besucher zur Messe gekommen. Seither gingen die Zahlen allerdings beständig zurück. Das neue Konzept der CEBIT, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, konnte den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen. Dieses Frühjahr wurden nur knapp 120 000 Besucher in Hannover gezählt. Da auch der Negativtrend bei den Flächenbuchungen über alle Themensegmente hinweg nicht aufgehalten werden konnte, werde die CEBIT künftig nicht mehr ausgerichtet. Die Marke CEBIT soll allerdings bei den Veranstaltungen im Ausland weiter genutzt werden.

Kommentare (1)

  1. Wer frage ich mich

    ist den bei den Deutschen schuld, das Messen geschlossen werden?

    Dieser Spamschutz ist immer noch ……, wenn es wenigstens auf Groß oder Kleinschreibung beschränkt wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.