Mittwoch, 18. September 2019
„Steigende Investitionen und eine wachsende globale Nachfrage“

Dyson im Jahr 2018

Hausgeräte |Stefanie Bruckbauer | 23.01.2019 | |  

Dyson gab die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres bekannt. Das Unternehmen konnte den Umsatz im Jahr 2018 um +28% und den Gewinn um +33% auf eine neue Höchstmarke steigern. Es tut sich einiges beim Technologiekonzern: Ob es Investitionen betrifft, Ausbildung, neue Forschungsbereiche, den wachsenden Direktvertrieb oder die steigende Bedeutung des asiatischen Marktes.

Dyson gab die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres bekannt. So konnte der Umsatz 2018 um +28% auf umgerechnet rund 5 Mrd. Euro (4,4 Mrd. GBP) gesteigert werden. Was den Gewinn angeht, erreichte Dyson erstmalig die 1 Milliarden-Marke, indem der Gewinn um +33% auf umgerechnet rund 1,2 Mrd. Euro (1,1 Mrd. GBP) gesteigert wurde. Wie Dyson sagt, war das Geschäftsjahr 2018 von „steigenden Investitionen in Technologien und einer wachsenden globalen Nachfrage“ geprägt.

Jim Rowan, CEO Dyson, sagt: „Im Jahr 2018 hat Dyson seine größte Investition in Großbritannien getätigt und gleichzeitig seine Technologieinvestitionen weltweit, insbesondere in Singapur, vorangetrieben, um auf die steigende Nachfrage nach Dyson-Produkten in ganz Asien zu reagieren. Weltweit fordern begeisterte Besitzer von Dyson-Geräten leistungsfähige Produkte, sodass wir unsere Betriebsabläufe und Technologieinvestitionen anpassen, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Bemerkenswert ist, dass knapp die Hälfte unserer Mitarbeiter Ingenieure und Wissenschaftler sind. Auch 2019 werden sie die Kerntechnologien, die die Grundlagen für zukünftige Produkte bilden, weiterentwickeln. Daneben entwickelt sich auch unsere Automobilsparte rasant und Dyson investiert in die Technologien, die unsere Zukunft bestimmen werden.“

Dysons Investitionen in Zukunftstechnologien hätten sowohl in Großbritannien als auch in Asien an Fahrt aufgenommen, das globale Forschungs- und Entwicklungsteam wuchs auf 5.853 Ingenieure und Wissenschaftler an. Investitionen wurden in allen Bereichen der Kerntechnologien, einschließlich Energiespeicherung, Heiztechnologien, Robotik, maschinelles Lernen und Motoren, getätigt. Auch der Direktvertrieb wuchs stark, da Dyson verstärkt global eigene Stores eröffnete.

Produktneuheiten

Neue Produkte, insbesondere aus dem Bereich „Wellbeing“, wie Dyson ihn nennt, trieben das Wachstum weltweit voran. Dyson brachte 2018 Produkte in sechs verschiedenen Kategorien auf den Markt.  Der Dyson Airwrap Haarstyler kam im Oktober 2018 auf den Markt und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der am schnellsten verkauften Dyson-Produkte. Dysons Luftreinigungstechnologie freut sich Dank der der wachsenden Wahrnehmung hinsichtlich der Luftqualität in Innenräumen gesteigerter Beliebtheit. Des Weiteren erfreute sich die mit dem neuesten digitalen Motor und Akkus ausgestattete nächste Generation von Dyson Staubsaugern einer großen Nachfrage.

Das Dyson Institute of Engineering and Technology

Das Dyson Institute of Engineering and Technology begrüßte den zweiten Jahrgang von Ingenieursstudenten auf dem Technologie-Campus in Malmesbury. Dabei wurden Investitionen in Höhe von 31 Mio. GBP in die Hochschulbildung in Großbritannien getätigt. Der Jahrgang 2018 war einer der konkurrenzfähigsten ingenieurswissenschaftlichen Studiengänge in Großbritannien und 40% der im Jahr 2018 erfolgreichen Bewerber waren weiblich. Der Bau des Studentencampus in Malmesbury wurde abgeschlossen und bietet Wohnraum für die wachsende Anzahl von Ingenieursstudenten. Auch für 2019 seien weitere bedeutende Investitionen geplant. So wird zum Beispiel Anfang 2019 ein neuer Gemeinschaftsraum namens „The Roundhouse“ mit Bar, Café, Kino und Lernraum eröffnet. Weitere Investitionen in Gesundheit und Wellness, darunter ein Schwimmbecken, sind geplant.

Investitionen in Großbritannien, Malaysia und Singapur

Eine zunehmende Zahl an Dyson-Kunden sowie alle Produktionsstätten befinden sich in Asien, wie Dyson sagt. „Diese Verschiebung vollzieht sich seit einiger Zeit und wird sich noch beschleunigen, wenn Dyson sein Elektrofahrzeug auf den Markt bringt. Infolgedessen wird künftig ein größerer Teil des Führungsteams von Dyson in Singapur arbeiten, um die richtigen Entscheidungen für Dyson schnell und effizient zu treffen. Dies wird nichts an bestehenden Investitions- und Rekrutierungsplänen ändern, aber das Unternehmen befindet jetzt an einem Punkt, an dem der zunehmenden Bedeutung Asiens für das Geschäft von Dyson Rechnung getragen werden muss“, so der Konzern.   

Dyson Automotive

Dyson investierte 200 Millionen Pfund in die Eröffnung des 750 Hektar großen Hullavington Technologie-Campus in Großbritannien und bietet dem wachsenden Team nun hochmoderne Arbeitsplätze im Bereich Automobilforschung. „Aufgrund Dysons bestehender Präsenz in Singapur, dem dortigen Team und der herausragenden Fertigungskompetenz dieses Landes ist es der ideale Standort für die Herstellung des Dyson Elektrofahrzeugs. Im April wird Roland Krueger zu Dyson stoßen, um von Singapur aus alle Aspekte des Automotive-Projekts zu überwachen. Krueger war seit Januar 2015 Präsident der Infiniti Motor Company, Ltd. und Senior Vice President der Nissan Motor Co. Ltd. (Teil der Nissan Group Companies)“, berichtet Dyson.

Neuheiten im Detail

Der Dyson Airwrap Styler kam im Oktober 2018 auf den Markt. „Er beruht auf Dysons Expertise in den Bereichen Haarpflege und -wissenschaft und entwickelte sich rasch zu einem der am schnellsten verkauften Dyson-Produkte“, so das Unternehmen.

„Der Supersonic Haartrockner übertraf die Prognosen für das dritte Jahr in Folge, erzielte in vielen Märkten ein dreistelliges Wachstum und erreichte eine weltweite Zufriedenheit“, berichtet Dyson. Dabei sei Asien die am schnellsten wachsende Region gewesen.

Weltweit kamen „intelligente Luftreiniger“ der neuen Generation mit weiterentwickelter Sensor- und Filtrationstechnologie auf den Markt. „Die Nachfrage stieg, als die Besitzer auf die wachsenden Probleme bezüglich der Luftqualität in Innenräumen reagierten“, so Hersteller Dyson, der laut eigenen Angaben „weltweit das genaueste Bild der Luftqualität in Innenräumen“ bietet.“ So kann Dyson Veränderungen in der Innenraumluftqualität messen und die Erkenntnisse in die Entwicklung zukünftiger Produkte einfließen lassen.“

Der im März 2018 weltweit eingeführte kabellose Dyson Cyclone V10 Staubsauger wird als Dysons leistungsstärkster kabelloser Staubsauger mit der längsten Akkulaufzeit beschrieben. „Er besitzt den neuen, schnellen Dyson Digitalen Motor V10 und einen leichteren, energiedichteren Akku. Neben einem verbesserten Elektronik- und Akkumanagement bietet er eine Leistung, die einem kabelgebundenen Staubsauger entspricht: bis zu 60 Minuten Leistung ohne Saugkraftverlust, um das gesamte Haus zu reinigen“, beschreibt das Unternehmen.

Im Jahr 2018 wurde auch die neueste Airblade Technologie eingeführt. Dyson erläutert: „Der Airblade Wash+Dry Händetrockner vereint einen Wasserhahn und einen Händetrockner in einem einzigen Gerät mit berührungsloser Bedienung. So können die Benutzer ihre Hände hygienisch waschen und schnell trocknen – alles am selben Ort. Dieses Multifunktionsdesign spart Platz im Waschraum und verringert das Problem der Wassertropfen auf dem Boden, wenn die Benutzer vom Waschbereich zu einem separaten Trocknungsbereich wechseln. Das Gerät ist bis zu 39% leiser als sein Vorgänger.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.