Dienstag, 26. Mai 2020
Umfassendes Portfolio demonstriert

Phoenix Contact: Gebäudetechnik live auf den Power-Days

E-Technik | Karl Pichler | 25.02.2019 | |  

Phoenix Contact präsentiert auf den Power-Days, die von 13. bis 15. März in Salzburg stattfinden, brandneue Innovationen rund um die Elektro- und Gebäudetechnik. Inklusive einem Best Practice-Beispiel aus der eigenen Unternehmensgruppe.

„Von Werkzeugen, Klemmen, Steckverbindern und Stromversorgungen über Produkte für die Elektromobilität und für die Photovoltaik bis hin zu fertigen Lösungen für die Energiedatenerfassung zeigt Phoenix Contact alles rund um die Elektro- und Installationstechnik. In der Werkstattstraße können Besucher wieder ihr Geschick in einem Verdrahtungswettbewerb mit den Phoenix Contact RIFLINE-Relais unter Beweis stellen“, lässt Martin Reißig, MarCom-Verantwortlicher bei Phoenix Contact, im Gespräch mit E&W wissen.

Die eindeutige und umfassende Kennzeichnung aller Komponenten, Geräte und Anlagen in Industriebetrieben wird immer wichtiger. Die mobilen Drucksysteme THERMOMARK PRIME und THERMOFOX bieten die Lösung, um die benötigte Kennzeichnung am Schreibtisch oder direkt vor Ort an der Applikation unkompliziert vornehmen zu können.

Dass die bewährte Push-in-Anschlusstechnik der Reihenklemmenserie CLIPLINE complete nun auch in diversen anderen Produktfamilien von Phoenix Contact zu finden ist, wird ebenfalls am Messestand demonstriert. Mit der Push-in-Anschlusstechnik profitiert der Kunde von den Vorteilen einfacher, werkzeugloser Verdrahtung mit dem breiten Push-in-Produktangebot vom Feld bis zur Steuerung.

In der Elektromobilität ist das schnelle Laden des Fahrzeugs essenziell. Mit dem neuen Combined Charging System hat Phoenix Contact ein kombiniertes Ladestecksystem für das Laden von Elektrofahrzeugen mit Gleichstrom (schnelles Laden) und Wechselstrom (konventionelles Laden) entwickelt. Am Beispiels des ausgestellten Elektromotorrads „Energica EVA EsseEsse“ wird diese Lösung den Fachbesuchern demonstriert.

Gebäudemanagementdaten live am Stand

Vor zwei Jahren wurde bei Phoenix Contact im deutschen Bad Pyrmont ein neues Bürogebäude eingeweiht, das mit einem modernen Gebäudemanagement sowie Komponenten und Systemen aus dem firmeneigenen Portfolio ausgestattet ist. Durch innovative Versorgungskonzepte und modernste Technik wird dort ein – in ökologischer wie ökonomischer Sicht – nachhaltiger Gebäudebetrieb umgesetzt. Am Messestand haben die Besucher die Möglichkeit, sich die innovativen Einsparungspotenziale im Gebäudemanagement vorführen zu lassen. Per Live Stream werden sämtliche Daten aus dem Bürogebäude direkt auf den Messestand in Halle 10 für Fachbesucher-Diskussionen mit dem Phoenix Contact-Team übertragen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.