Dienstag, 15. Oktober 2019
+4,6%

WKÖ: Wieder mehr Lehrlinge im Handel

Hintergrund |Dominik Schebach | 19.03.2019 | |  

Wie die Bundessparte Handel mitgeteilt hat, steigt die Anzahl der Lehranfänger im Handel wieder an. Anzahl der Lehrlinge im ersten Lehrjahr ist um 4,6% angestiegen. Der Bedarf an Nachwuchskräften ist allerdings weiterhin sehr hoch.

„Eine Lehre im Handel zu machen ist gefragt. Was uns besonders freut, ist, dass die Zahl der Lehrlinge steigt: Wir haben im Handel 2018 um 4,6% mehr Lehrlinge im ersten Lehrjahr. Damit bildet der österreichische Handel aktuell knapp 15.000 Lehrlinge aus“, zeigt sich Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel erfreut.

Attraktivierung

In diesem Zusammenhang setzt Buchmüller auf ein ganzes Maßnahmenbündel, um wieder mehr Lehrlinge für den Handel zu gewinnen. „Der Handel hat viele Akzente zur Attraktivierung der Lehre gesetzt“, so Buchmüller: „Das Lehrlingsgehalt wurde im Schnitt um bis zu 10% angehoben – das soll Jugendliche motivieren, in den Handel zu kommen. Ein weiterer Schritt ist ein höheres Einstiegsgehalt nach der Lehre durch das neue Gehaltssystem. Und last but not least machen die Modernisierung unserer Lehrberufe durch den Schwerpunkt ’Digitaler Verkauf‘ und die brandneue Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann eine Lehre im Handel noch interessanter.“

Trendwende

Wie sich die Lehrlinge allerdings auf die unterschiedlichen Handelsbranchen verteilen, darüber konnte man seitens der WKO keine Auskunft erhalten. Dennoch spricht man angesichts der deutlichen Steigerung bei den Lehranfängern von einer Trendwende für den Lehrberuf Verkäufer. Diese Trendwende bei den Lehrlingszahlen werde nach Ansicht von Sonja Machhart, Lehrlingsreferentin der WKO, auch durch die besseren Rahmenbedingungen für die Berufsausbildung gestützt: „Gott sei Dank ist die Berufsausbildung wieder stärker in den Fokus der Bildungspolitik gerückt. Die Lehrlingsausbildung wird wieder gepusht und wir haben hier mit unserer Kampagne eines draufgesetzt.“

Jetzt müsse man unbedingt am Ball bleiben, um den Trend zu verfestigen. Denn im Handel seien noch immer sehr viele Lehrstellen unbesetzt, wie eine Schnellumfrage unter den größten Ausbildungsbetrieben im Handel ergeben hätte.  

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.