Dienstag, 23. April 2019
Österreich auf Platz 10 der „Sünder“

8,9 Kg Elektromüll im Schnitt

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 28.03.2019 | |  

Wie das Statistische Amt der Europäischen Union, kurz Eurostat, informiert, schmeißt jeder EU-Bürger im Schnitt 8,9 Kilogramm alte Elektrogeräte im Jahr weg. Österreich liegt fast ein Kilo über diesem Schnitt.

Wie Eurostat erhob, hat im Jahr 2016 im Schnitt jeder EU-Bürger fast 8,9 Kilogramm an alten Elektrogeräten weggeworfen. Wie die Daten zeigen, lag Österreich dabei mit 9,7 Kilogramm über dem EU-Durchschnitt und an zehnter Stelle unter den 28 Staaten. Deutschland liegt mit 9,5 Kilogramm an elfter Stelle. Unrühmlicher Spitzenreiter war demnach Schweden mit 16,5 Kilogramm. Positives Schlusslicht war Rumänien. Dort fielen nur 1,6 Kilogramm Elektronikmüll pro Bürger an.

Wie Eurostat sagt, bedeuten die 8,9 Kilogramm im EU-Durchschnitt eine Steigerung um ein Viertel von 2011 auf 2016. Mehr als die Hälfte des gesamten Elektronikmülls (55,6%) entfiel auf Haushaltsgeräte. Dann folgen mit 14,8% IT- und Telekommunikationsgeräte, 13,5% entfielen auf Audiogeräte und Photovoltaik-Module, 9% wurden für kleine Haushaltsgeräte und 7,2% betrafen Beleuchtung, Spielzeug und Sport.

Länderranking

Hinter Schweden mit 16,5 Kilogramm folgen:

– Großbritannien (14,8 Kilogramm)

– Dänemark (12,4 Kilogramm)

– Belgien (11,3 Kilogramm)

– Finnland (11,0 Kilogramm)

– Frankreich und Irland (je 10,8 Kilogramm)

– Luxemburg (10,6 Kilogramm)

– Estland (9,8 Kilogramm)

Österreich (9,7 Kilogramm)

– Deutschland (9,5 Kilogramm)

– Kroatien (9,3 Kilogramm) und die

– Niederlande (9,1 Kilogramm)

 

Unter dem EU-Durchschnitt lagen:

– Tschechien (8,7 Kilogramm)

– Bulgarien (8,6 Kilogramm)

– Portugal (6,8 Kilogramm)

– Polen (6,1 Kilogramm)

– Ungarn (6,0 Kilogramm)

– Slowenien (5,8 Kilogramm)

– Italien (5,7 Kilogramm)

– Spanien (5,4 Kilogramm)

– Slowakei (5,2 Kilogramm)

– Griechenland (5,0 Kilogramm)

– Litauen (4,5 Kilogramm)

– Malta (3,9 Kilogramm)

– Zypern (3,5 Kilogramm)

– Lettland (2,5 Kilogramm) und

– Rumänien (1,6 Kilogramm).

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.