Sonntag, 16. Juni 2019
Über 8.500 Besucher und rege Österreich-Beteiligung

Jahresveranstaltung 2019: ElectronicPartner zieht erfolgreiche Bilanz

Hintergrund |Wolfgang Schalko | 29.03.2019 | |  

Mit über 8.000m² Ausstellungsfläche, 8.500 Besuchern und mehr als hundert Ausstellern hat die ElectronicPartner Jahresveranstaltung am vergangenen Wochenende einmal mehr ein attraktives Forum für Handel und Industrie geboten. Auch zahlreiche österreichische ElectronicPartner Mitglieder nutzten diese Gelegenheit und reisten mit Vertretern der heimischen Zentrale zum Event nach Düsseldorf.

„Das Feedback unserer Mitglieder und vor allem auch von Seiten der Hersteller zu unserer Frühjahrsmesse ist extrem positiv“, fasste ElectronicPartner Vorstand Karl Trautmann seine Eindrücke zusammen. „Wir haben an den zwei Messetagen ein konzentriertes Vortragsprogramm, eine Auswahl der aktuellen Branchenhighlights und damit eine attraktive Plattform für erfolgreichen Handel erlebt.“

In Bezug auf die EP:Markenhändler ergänzte ElectronicPartner Vorstand Friedrich Sobol: „Es ist kein Zufall, dass sich die Marke EP: seit dem Start der Qualitätsoffensive bereits zum vierten Mal in Folge besser entwickelt hat als der Markt. Mit dem weiteren Ausbau dieses Konzepts setzen wir unsere Erfolgsgeschichte fort.“ Mit der Qualitätsoffensive 2.0 wurde in Düsseldorf die nächste Phase eingeleitet und mit dem Onlinesortiment – das ergänzend zum Kern- und Erweiterungssortiment speziell Produkte abbildet, die vorwiegend im Internet gekauft werden – auch gleich die weitere Entwicklung präsentiert.

Starke Stimme(n) aus Österreich

Im Umfeld der Jahresveranstaltung in Düsseldorf sowie der hierzulande wieder befeuerten Debatte um eine Branchen-Frühjahrsmesse stellte man seitens ElectronicPartner Austria klar, dass eine österreichische Branchenmesse mit einem gewissen Anspruch an Qualität und dem Mindestniveau an Ausstellungsfläche pro Jahr ausreichend sei – das habe das Feedback der österreichischen Fachhändlerschaft in der Vergangenheit mehrfach bestätigt. Aus diesem Grund seien auch letztes Jahr die Elektrofachhandelstage in Linz eingeführt worden. Die gesamte Branche habe sich nach zahlreichen Gesprächen auf eine gemeinsame Messe geeinigt, die von ElectronicPartner vollumfänglich unterstützt werde. Alle Kräfte gegen diesen Konsens der Branche würden das Bestehen dieser einen verbleibenden Elektrofachmesse gefährden. Und für alle ElectronicPartner Mitglieder gebe es ja mit der Jahresveranstaltung in Düsseldorf eine passende Frühjahrsalternative zum Herbst. Somit seien die Mitglieder der Kooperation bestens bedient.

„Aufgrund der vielseitigen Dienstleistungen, tollen Angeboten und vielen Industrievertretern vor Ort haben wir als ElectronicPartner jedenfalls keine Schwierigkeiten unsere Veranstaltungen mit eigenen Mitgliedern zu füllen“, so GF Michael Hofer.

Das wurde auch am vergangenen Messewochenende in Düsseldorf bestätigt. Das ElectronicPartner Team aus der österreichischen Zentrale durfte zusammen mit mehr als 100 Mitgliedern und zahlreichen Vertretern der Industrie nach Düsseldorf reisen. Zum ersten Mal war die Teilnehmeranzahl schon am Freitagabend, einen Tag vor Messebeginn, so hoch, dass sich die Mitarbeiter vom legendären Füchschen in der Düsseldorfer Innenstadt über ein volles Haus aus Österreich freuen durfte.

Am Samstag um 9 Uhr öffnete dann die Messehalle für über 8.500 Personen. Nach den ersten Begrüßungen, dem Überreichen der ElectronicPartner Messetasche mit Angeboten, Erfrischungsgetränken uvm. begann das Workshop- und Tourenprogramm für die österreichischen Mitglieder. Begleitet wurden diese vom Team aus der ElectronicPartner Zentrale und von heimischen Vertretern der Industrie. Regen Anklang fand neben der Weiße Ware- und Unterhaltungselektronik-Tour der Gigaset smart care Workshop, der exklusiv ElectronicPartner Austria Mitgliedern vorbehalten war. Nach einem erfolgreichen ersten Messetag war es dann Zeit für die traditionelle Abendveranstaltung im Crowne Plaza Hotel. Bei der gemeinsamen Messeparty zeigten mehr als 2.000 Gäste bei der „Frühlings Wiesn“, was Partystimmung ist. Die Münchner Zwietracht, die Münchener Freiheit und Antonia aus Tirol sorgten mit ihren Hits zum Mitsingen für tolle Stimmung beim Publikum.

Auch der zweite Messetag am Sonntag war trotz wenig Schlaf sehr erfolgreich: eine hohe Besucheranzahl, viele Gespräche, geführte Touren und eine allgemein sehr gute Stimmung bei den Händlern, der Industrie und den Mitarbeitern der Zentrale. „Mit der Jahresveranstaltung 2019 sind wir mehr als zufrieden. Auch das Feedback unserer Mitglieder und ebenso seitens der mitgereisten Hersteller zu unserer gemeinsamen Veranstaltung ist extrem positiv. Wir haben in Düsseldorf genau den Querschnitt gezeigt, der für ein zukunftsorientiertes und erfolgreiches Handeln wichtig ist“, fasste Hofer zusammen. „Wir fühlen uns jedesmal herzlich willkommen und freuen uns, mit so vielen österreichischen Mitgliedern auf der Jahresveranstaltung in Düsseldorf vertreten sein zu dürfen“, fügte GL Jörn Gellermann hinzu.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.