Dienstag, 18. Juni 2019
Zahlreiche Neuheiten bei UE und WW

LG stellt 2019er Line-up vor

Wolfgang Schalko | 12.04.2019| Bilder | |  
Bei der Neuheitenpräsentation stellte sich auch Chan Yoon Woo, seit 2019 Managing Director von LG Electronics in Österreich, vor – im Bild mit ML Markus Werner und dem 86 Zoll großen NanoCell-TV Flaggschiff SM90. Bei der Neuheitenpräsentation stellte sich auch Chan Yoon Woo, seit 2019 Managing Director von LG Electronics in Österreich, vor – im Bild mit ML Markus Werner und dem 86 Zoll großen NanoCell-TV Flaggschiff SM90. (© W. Schalko) Vergangene Woche präsentierte LG im Allianz Stadion in Wien das neue Sortiment in den Bereichen Unterhaltungselektronik und Weißware. Da wie dort hatte man jede Menge herzuzeigen und gab sich betont optimistisch bezüglich der Entwicklung im heurigen Jahr.

Wenig überraschend wird das aktuelle TV-Line-up von den neuen OLED-Modellen angeführt. Hier werden mit den Serien B9 (in 65/55 Zoll), C9 (in 77/65/55 Zoll) und dem Flaggschiff E9 (in 65/55 Zoll) drei Geräteserien angeboten, die sich neben der herausragenden Bildqualität durch innovative Ausstattung auszeichnen. Im Premium-Bereich kommen dazu die NanoCell-Serien SM99, SM90, SM86 und SM85, die insgesamt fünfzehn KI-fähige Modelle von 49 bis 86 Zoll umfassen (plus der NanoCell Einstieg SM82, allerdings ohne KI). Als Herzstück erhöht der Alpha 9 bzw. Alpha 7 Gen. 2 Prozessor die Bild- und Tonqualität durch Deep Learning-Technologie, den Zugriff auf eine umfangreiche visuelle Datenbank sowie Analyse der Inhaltsquelle, zudem wird anhand der Umgebungsbedingungen die optimale Bildschirmhelligkeit errechnet (und auch der Ton nach Art des Inhalts angepasst). Außerdem unterstützen sämtliche Modelle HDMI 2.1 für die Anzeige von 4K-Inhalten mit schnellen 120 Bildern pro Sekunde (4K HFR), automatischen Low-Latency-Modus (ALLM), variable Bildwiederholrate (VRR) und erweiterten Audio-Rückkanal (eARC). Weitere Features sind die calMAN-Kalibrierung und der ThinQ AI Sprachassistent (Amazon Alexa kommt im Mai per Update).

Daneben stellte LG auch bei den „herkömmlichen” UHD-TVs seinen hohen Qualitätsanspruch unter Beweis – mit einer breiten Modellpalette von 40 bis 86“ in ansprechenden Designs von Weiß über Alu-Look bis zum klassischen Schwarz (ergänzend werden im Full-HD Bereich heuer zwei Einstiegsserien in 32 und 43 Zoll geboten). Zu den USPs zählt weiterhin die Magic Remote (mit der sämtliche Geräte der neuen Generation kompatibel sind), die via Cursor die Navigation am TV-Gerät erleichtert, durch individuelle Tastenbelegung den Zugriff auf beliebte Inhalte beschleunigt und mit dem integrierten Mikrofon zur Eingabe von Sprachbefehlen sowie zum Einmessen der Lautsprecher dient. Ein weiteres praktisches Feature bildet das „Haus Dashboard”, über das sich sämtliche Netzwerkgeräte und Eingänge anzeigen und steuern lassen – aber nicht nur Geräte von LG, sondern von allen rund 300 Mitgliedern der Open Connectivity Foundation (OCF).

Passend zu den TV-Boliden wurde auch die Palette an neuen Soundbars vorgestellt, die vom 2.1 Stereo Einstiegs-Modell SL4 bis zum Dolby Atmos Flaggschiff SL10 insgesamt sieben Varianten umfasst. Bei allen gehören ein kabelloser Subwoofer, Adaptive Sound Control (Erkennung und automatische Anpassung des Klanges an den gerade wiedergebenen Content des Fernsehers) sowie TV Sound Sync (kabellose Verbindung zum LG-Fernseher) zur Standardausstattung, außerdem kann jeweils über zwei Zusatzlausprecher zum Surround-Sound aufgerüstet werden. Ab der SL5 sind High-Res Audio sowie DTS-Technologie an Bord, die SL7 kann zusätzlich mit Google Chromecast und FM-Tuner aufwarten. Die drei Topmodelle SL10YG, SL9YG und SL8YG sind erneut in Zusammenarbeit mit den britischen Klangspezialisten Meridian Audio entstanden und zeichnen sich durch ein besonders realistisches und immersives Raumklangerlebnis aus.

Für CE-Director Andreas Kuzmits liegt auf der Hand, wohin die Reise heuer geht: „Der Markt ist herausfordernd, aber OLED gewinnt. Wir sind hier top positioniert, um die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Und wir rechnen mit einem starken Wachstum bei Diagonalen von 65-70 Zoll aufwärts. Daher geht mit unserem neuen Line-up eine echte Großzolloffensive, gerade auch bei NanoCell-TVs, einher.”

Große Ambitionen bei der WW

Wie Kuzmits weiter ausführte, sollte die Neuheiten-Präsentation noch einen zentralen Aspekt unterstreichen: Den Kurs, sich angesichts des schwierigen TV-Marktes auf mehrere Beine zu stellen, allen voran den Bereich Weiße Ware. „In der Unterhaltungselektronik sind die Higlights definitiv da und auch in der Weißware sind wir am Weg nach oben. Ich denke, da spürt uns der Mitbewerb schon, gerade in Segmenten wie Side-by-Side. Uns zeichnet perfekte Produktqualität bis ins kleinste Detail aus – das kommt uns da wie dort zu Gute”, so Kuzmits.

Im Bereich Kühlen fungierte das SbS-Flaggschiff InstaView Door-in-Door als Eyecathcer, ein A++ Gerät mit 601 Liter Nutzinhalt, 39 dB leisem Inverter Linear Kompressor, Eis-, Crushed Ice- und Wasserspender (Festwasseranschluss oder Wassertank), zahlreichen lebensmittelschonenden Features sowie „Showffekt” – zweimaliges Antippen gibt den Blick ins Innere des Kühlschranks frei. Ein weiteres Highlight war der GBB92 als Top-Modell der Kühl-Gefrier-Kombinationen mit 384 Liter Nutzinhalt, EEK A+++ -10%, flüsterleisen 36 dB und edlem Metal-Touch Bediendisplay. Zudem reduziert hier Linear Cooling den Temperaturunterschied im Kühlschrank auf ±0,5°C und Door Cooling+ – eine spezielle Kühlöffnung in Türnähe – sorgt für schnelleres und gleichmäßigers Kühlen.

Mit dem Modell „Vivace“ (10,5 kg; A+++ -50%) wurde die erste Waschmaschine mit KI – zur Analyse und schonenden Behandlung der Wäsche – vorgestellt. Die enorme Sortimentsbreite skizzierte man mit einer 17kg-Waschmaschine (kein Gerwerbegerät!), diversen TwinWash-Modellen und einem 7/4kg Slim-Waschtrockner im 45cm-Format.

Bilder
Das OLED-Flaggschiff E9
Das OLED-Flaggschiff E9 (© LG)
Der OLED C9
Der OLED C9 (© LG)
Der OLED B9
Der OLED B9 (© LG)
Die Soundbar-Spitzenmodelle wie die SL9 sind in ihrem Design perfekt auf die neuen OLED-Modelle abgestimmt, unterstützen Dolby Atmos und DTS-X sowie Sprachsteuerung und besitzen zudem einen integrierten Kreiselsensor, der die Lage der Soundbar erkennt (wandmontiert oder flach liegend) und die Abstrahlrichtung entsprechend einstellt.
Die Soundbar-Spitzenmodelle wie die SL9 sind in ihrem Design perfekt auf die neuen OLED-Modelle abgestimmt, unterstützen Dolby Atmos und DTS-X sowie Sprachsteuerung und besitzen zudem einen integrierten Kreiselsensor, der die Lage der Soundbar erkennt (wandmontiert oder flach liegend) und die Abstrahlrichtung entsprechend einstellt. (© LG)
Das Topmodell im Bereich Kühlen: der InstaView Door-in-Door
Das Topmodell im Bereich Kühlen: der InstaView Door-in-Door (© LG)
Das Spitzenmodell unter den KGKs: der GBB92
Das Spitzenmodell unter den KGKs: der GBB92 (© LG)
Die 17kg Waschmaschine F11WM17VTS
Die 17kg Waschmaschine F11WM17VTS (© LG)
F12WD74SLIM – ein praktischer 7/4kg Slim-Waschtrockner im 45cm-Format.
F12WD74SLIM – ein praktischer 7/4kg Slim-Waschtrockner im 45cm-Format. (© LG)
Thomas Grasslober, Product Specialist Home Appliance, stellte mit „Vivace” die erste Waschmaschine mit KI vor.
Thomas Grasslober, Product Specialist Home Appliance, stellte mit „Vivace” die erste Waschmaschine mit KI vor. (© W. Schalko)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.