Dienstag, 26. Mai 2020
Jubiläumswoche im Mai

Elektro Hirscher feiert den 50er

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 18.04.2019 | |  
Bei Elektro Hirscher feiert man dieser Tage das 50-jährige Firmenjubiläum. Bei Elektro Hirscher feiert man dieser Tage das 50-jährige Firmenjubiläum. Was im Frühjahr 1969 in einem kleinen Zimmer in Rußbach begann, ist heute ein bestens etablierter Elektrohandels- und -installationsbetrieb mit 10 Mitarbeitern und zwei Standorten in Gosau und Rußbach. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens – von dem man die jüngsten knapp 20 Jahre als ServicePartner unter dem Dach von ElectronicPartner absolviert hat – wird im Rahmen einer Jubiläumswoche von 13.-17. Mai 2019 gebührend gefeiert.

Elektro Hirscher wurde im Frühjahr 1969 von Helmut und Silvia Hirscher gegründet – er hatte die Konzession für Elektroinstallationen, Telekommunikation und damals auch noch Freileitungsbau, sie übernahm das Handelsgewerbe mit Elektrogeräten, Radio, Fernsehen und Beleuchtung. Als Verkaufsraum diente ein kleines, leerstehendes Zimmer. Durch den Aufschwung im Fremdenverkehr wuchsen die Zahl der Aufträge und der Mitarbeiter, das Geschäftslokal vergrößerte sich und 1973 erfolgte der Anbau eines Garagen- und Lagerkomplexes. 1980 eröffnete man ein Geschäftslokal im benachbarten Gosau, wo 1999 der Umzug an den heutigen Standort erfolgte. Nach Absolvierung der HTL für Elektrotechnik und sechsjähriger Ausbildung als Fernsehtechniker begannen 1997 Sohn Harald und seine Frau Marion im Betrieb mitzuarbeiten. 2002 übernahm Harald Hirscher die Geschäftsführung des Familienbetriebes und die Eltern konnten in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Enge Verbindung mit der Geschichte des Fernsehens in Rußbach

Der Fernsehempfang in Rußbach war anfangs sehr schwierig und in den Haushalten gab es größtenteils noch keine Fernsehgeräte – Kunden wurden bei größeren Sende-Ereignissen daher ins Geschäft eingeladen, um „fern“ zu schauen, allerdings nur ORF1 und ORF2 über den Sender Zwieselalm. Um noch mehr Programme zu erhalten, wurde 1979 mit dem Bau einer Empfangsanlage auf dem Bodenberg begonnen. Das Kabel zur TV-Signalübertragung musste in mühevoller Arbeit vom Berg in das Tal verlegt werden. Ab 1980 konnten dann zusätzlich zu den Österreichischen Programmen auch ARD, ZDF und BR3 über die eigene Ortsgemeinschaftsanlage (OGA) angeboten werden. Wenn im Winter die Empfangsanlage ausfiel, musste mit Tourenschiern aufgestiegen werden, um Reparaturen durchzuführen. Einen Meilenstein für den Fernsehempfang in der Region bedeutete die Errichtung der „ersten“ Satellitenempfangsanlage 1989 in Gosau. 1992 erfolgte die Einspeisung der ersten Satellitenprogramme. Die Anlage, die bis heute von Elektro Hirscher betrieben wird, wurde stetig erweitert. Seit 2004 ist es auch möglich, Internet u. Telefonie von der Salzburg AG über die Kabelanlage zu empfangen.

Beständige Werte

Wie seit Anbeginn legt man bei Elektro Hirscher auch heute noch großen Wert auf Innovation und fachliche Kompetenz – mit einem bestens ausgebildeten und und geschulten Team. In den vergangenen 50 Jahren hat man 17 Lehrlinge ausgebildet und man würde sich „freuen, auch weiterhin junge Leute für den sehr interessanten und vielfältigen Lehrberuf Elektroinstallationstechniker begeistern zu können.”

Heute beschäftigt der Betrieb 10 Mitarbeiter und ist in vielen Bereichen tätig: Neuinstallationen, Sanierungsarbeiten, Störungsbehebungen, elektrische Überprüfungen und Beleuchtungsplanung für Privathaushalte und Gewerbebetriebe sowie Lieferung und Inbetriebnahme von Neugeräten.Zu den Referenzen zählen Eigenheime, Hotel-u. Gastronomiebetriebe, Liftbetriebe, Beschneiungsanlagen, Kindergärten, Seniorenwohnheime, Kirchengebäude sowie viele andere Betriebe.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.